Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.01.2011

17:40 Uhr

Ölkonzern

Conoco dreht mächtig auf

Der Ölkonzern Conoco-Phillips hat im vergangenen Jahr seinen Gewinn deutlich steigern können. Das liegt nicht nur am höheren Ölpreis, sondern auch an den gestiegenen Margen.

Ein Schild des Ölkonzerns Conoco-Philips. Quelle: ap

Ein Schild des Ölkonzerns Conoco-Philips.

Der US-Energiekonzern ConocoPhillips hat von der wieder anziehenden Ölnachfrage im Zuge des weltweiten Konjunkturaufschwungs profitiert. Für das vierte Quartal wies das drittgrößte US-Ölunternehmen am Mittwoch einen Gewinn von zwei Milliarden Dollar aus nach 1,3 Milliarden Dollar im Vorjahr. Die Umsätze bezifferte ConocoPhillips auf 53,2 Milliarden Dollar nach zuvor 43,7 Milliarden Dollar.

Sowohl beim Umsatz als auch beim Gewinn übertraf das im texanischen Houston ansässige Unternehmen die Analystenerwartungen. Neben dem gestiegenen Ölpreis kamen dem verschuldeten Konzern auch Erlöse aus dem Verkauf von Vermögenswerten zugute.  Am Freitag will der Konkurrent Chevron sein Zahlenwerk präsentieren. Am Montag soll Exxon folgen.   

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×