Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.04.2011

18:46 Uhr

Online-Spiel

Shrek-Produzent wird Farmville-Verwaltungsrat

Die Macher des populären Facebook-Spiels Farmville legen einen heißen Draht nach Hollywood. Jeffrey Katzenberg, Chef des Trickfilm-Studios Dreamworks Animation, zieht in den Verwaltungsrat von Zynga ein.

Zynga-Game "CityVille". Quelle: dapd

Zynga-Game "CityVille".

New York/BerlinJeffrey Katzenberg, Chef des Trickfilm-Studios Dreamworks Animation mit Hits wie „Shrek“ und „Madagascar“, zieht in den Verwaltungsrat des Online-Spieleanbieters Zynga ein. Er wusste, dass sein Freund Katzenberg (60) der richtige Kandidat sei, nachdem er „ShrekVille“ als nächsten Hit vorgeschlagen habe, scherzte Zynga-Gründer Mark Pincus in einem Blog-Eintrag am Montag.

Zynga betreibt neben „FarmVille“ mit seinen virtuellen Farmen auch andere Online-Spiele wie „CityVille“ und „Mafia Wars“. Allein „CityVille“ soll bis zu 20 Millionen Mitspieler bei Facebook haben. Bei einer Finanzierungsrunde im Februar wurde die drei Jahre alte Firma laut US-Medienberichten mit bis zu neun Milliarden Dollar bewertet. Für kommendes Jahr wird ein Börsengang erwartet.

Die Zynga-Spiele sind kostenlos, zahlen müssen Nutzer nur für virtuelle Extras, bei „FarmVille“ etwa bessere Landmaschinen oder besonderes Saatgut. Damit habe das Unternehmen im vergangenen Jahr 400 Millionen Dollar verdient - bei einem Umsatz von 850 Millionen, wie das „Wall Street Journal“ berichtete.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×