Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.02.2004

10:31 Uhr

Optimismus für 2004

Alcatels Sparkurs trägt Früchte

Der drastische Sanierungskurs beim französischen Telekommunikationsausrüster Alcatel zeigt Wirkung: Im vierten Quartal hat das Unternehmen operativ wieder deutlich schwarze Zahlen geschrieben und die Erwartungen übertroffen. Für 2004 rechnet der Konzern wieder mit einem Jahresgewinn.

HB PARIS. Wie Alcatel heute in Paris mitteilte, betrug betrug der operative Gewinn im abgelaufenen Quartal 331 Mill. , während Analysten nur mit 319 Mill. € gerechnet hatten. Der Umsatz fiel auf 3,765 Mrd. €, lag damit aber ebenfalls über den Prognosen. Der Nettoverlust im Schlussquartal sank auf 524 Mill. €.

Im Gesamtjahr 2003 hat Alcatel damit seinen Verlust deutlich von 4,745 auf 1,944 Mrd. € verringert. Operativ standen mit einem Gewinn von 332 (Vorjahr: -727) Mill. € wieder schwarze Zahlen in der Bilanz. Der Umsatz ging gleichzeitig von 16,547 auf 12,513 Mrd. € zurück.

Alcatel hatte bereits Anfang Januar angekündigt, in diesem Jahr auch unter dem Strich wieder schwarze Zahlen schreiben zu wollen. Die Sonderausgaben der Sanierung habe das Unternehmen mit dem vergangenen Jahr verkraftet. 2004 erwartet Alcatel, Währungsschwankungen herausgerechnet, einen Umsatzanstieg. Im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres werde der Umsatz bei stabilen Wechselkursen fast unverändert sein.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×