Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.02.2015

11:15 Uhr

OTE nach Durststrecke

Griechische Telekomtochter zahlt wieder Dividende

Ende der Talfahrt? Die griechische Telekom-Tochter OTE zahlt erstmal seit vier Jahren wieder wieder Dividende an ihre Anteilseigner – und das, obwohl der Konkurrenzdruck und die Krise dem Unternehmen zusetzt.

Telefone der griechischen Telefongesellschaft OTE am Flughafen in Athen: Das Unternehmen sucht nach Normalität. dpa

OTE-Telefone

Telefone der griechischen Telefongesellschaft OTE am Flughafen in Athen: Das Unternehmen sucht nach Normalität.

AthenDie griechische Telekom -Tochter OTE schüttet nach vierjähriger Durststrecke wieder eine Dividende aus. Geplant sei eine Zahlung von acht Euro-Cent je Anteilsschein, teilte Griechenlands größter Telekom-Konzern am Donnerstag mit.

Scharfe Konkurrenz auf dem Heimatmarkt sowie die jahrelange Rezession in dem hoch verschuldeten Euro-Land hatten OTE schwer zugesetzt. Doch im vierten Quartal stabilisierte sich das heimische Festnetzgeschäft zum ersten Mal seit sieben Jahren, wie das zu 40 Prozent der Deutschen Telekom gehörende Unternehmen weiter mitteilte. Dies habe niedrigere Mobilfunk-Umsätze sowie anhaltende Schwierigkeiten beim OTE-Geschäft in Rumänien teilweise ausgeglichen.

Der Umsatzrückgang in Rumänien ist OTE zufolge einer der Hauptgründe dafür, dass der Betriebsgewinn im vierten Quartal sank. So ging der um Sonderposten bereinigte Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) um 2,8 Prozent auf 370,9 Millionen Euro zurück. Der Umsatz verringerte sich ebenfalls um 2,8 Prozent auf knapp 1,02 Milliarden Euro.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×