Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.01.2009

11:39 Uhr

Preisverfall

Telefonieren und Internetsurfen billiger

Vieles wird teurer, aber in einigen Bereichen ist das alltägliche Leben auch billiger geworden: Die Preise für Telefonieren und das Internet-Surfen sind im abgelaufenen Jahr in Deutschland erneut gesunken.

HB WIESBADEN. Der Preisverfall auf dem deutschen Telekommunikationsmarkt betrug 3,3 Prozent und beschleunigte sich damit nach einem nur geringen Rückgang im Vorjahr wieder, teilte das Statistische Bundesamt am Montag in Wiesbaden mit. 2007 waren die Preise für Privathaushalte wegen der Umsatzsteuererhebung zum Jahresbeginn nur um 0,3 Prozent gesunken.

2008 waren den Angaben zufolge vor allem die Gebühren im Internet und im Festnetz unter Druck. Die Preise gingen in diesem Segment um 3,4 Prozent zurück. Ausschlaggebend sei vor allem der Wettbewerb bei den sogenannten Komplettangeboten für Telefon- und DSL-Anschlüsse mit Telefon- und Internet-Flatrate gewesen. Handy-Gespräche verbilligten sich seit 2007 im Jahresdurchschnitt um 2,3 Prozent.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×