Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.01.2009

09:40 Uhr

Quartalszahlen

Qualcomm senkt Umatzprognosen für 2009

Der US-Mobilfunkzulieferer Qualcomm hat angesichts von Investitionsverlusten im ersten Quartal deutlich weniger verdient als im gleichen Vorjahreszeitraum. Eine Gewinnprognose wagt der Konzern nicht.

HB NEW YORK. Unter dem Strich sei das Ergebnis auf 341 Millionen Dollar von 767 Millionen Dollar geschrumpft, teilte das im kalifornischen San Diego ansässige Unternehmen am Mittwoch nach US-Börsenschluss mit.

Der Umsatz stieg dagegen auf 2,52 Milliarden Dollar von 2,44 Milliarden Dollar. Für das Gesamtjahr nahm der an der Nasdaq notierte Konzern wegen der schwachen Nachfrage nach Handychips seine Umsatzprognose auf 9,3 bis 9,8 Milliarden Dollar von zuvor 10,2 bis 10,8 Milliarden Dollar zurück. Eine Gewinnprognose wagte der Konkurrent von Texas Instruments wegen der Marktturbulenzen nicht.

Die Qualcomm-Aktie gab im nachbörslichen Handel um 2,6 Prozent auf 35,88 Dollar nach.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×