Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.07.2011

07:12 Uhr

Radikaler Umbau

Obermann bringt drei Frauen in den Vorstand

VonSandra Louven, Sven Afhüppe

ExklusivDas hat es bei einem Dax-Konzern bisher noch nicht gegeben: Mit einem Schlag sollen bei der Telekom drei Frauen in den Vorstand aufrücken. Die Personalrochade verläuft allerdings alles andere als reibungslos.

Rene Obermann, Chef der Deutschen Telekom baut seinen Vorstand um. Das Führungsteam wird weiblicher. Quelle: dpa

Rene Obermann, Chef der Deutschen Telekom baut seinen Vorstand um. Das Führungsteam wird weiblicher.

DüsseldorfTelekom-Chef René Obermann will den Vorstand radikal umbauen: Drei der sieben bislang männlichen Vorstandsmitglieder sollen durch Frauen ersetzt werden, erfuhr das Handelsblatt aus Aufsichtsratskreisen. Die Mitglieder des Kontrollgremiums treffen sich heute Nachmittag zu einer außerordentlichen Sitzung, um über die drei Kandidatinnen zu beraten.

Es geht um die zentralen Vorstandsbereiche Europa, Datenschutz, Recht und Compliance sowie das Personalressort. Mit einem Schlag könnte die Frauenquote der Telekom im Vorstand so auf mehr als 40 Prozent steigen.

Als sicher gilt die Zustimmung des Kontrollgremiums für Claudia Nemat als Europachefin. Die 42-Jährige ist bisher Partnerin bei der Unternehmensberatung McKinsey. Sie übernimmt den Telekom-Posten Anfang Oktober. Die Stelle ist vakant, weil der bisherige Europachef Guido Kerkhoff im April als Finanzvorstand zu Thyssen-Krupp wechselte.

Claudia Nemat verantwortet künftig bei der Telekom das Europa-Geschäft Quelle: Pressebild

Claudia Nemat verantwortet künftig bei der Telekom das Europa-Geschäft

Kenner trauen Nemat den schwierigen Job zu. Sie sei intelligent und durchsetzungsfähig, aber trotzdem charmant und besitze Fingerspitzengefühl im Umgang mit Menschen. "Sie ist außen sanft und verbindlich, aber in der Sache kompromisslos", sagt einer, der sie schon lange kennt. "Nemat ist die unproblematischste der drei Personalien", heißt es in Telekom-Kreisen.

Kommentare (6)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

04.07.2011, 09:05 Uhr

Schande! Ein Mann, der Männer diskriminiert, um bei Frauen einen Eindruck zu machen!

Nachdenker

04.07.2011, 10:05 Uhr

Sind das jetzt nun Quotenfrauen oder wirklich gute Führungspersönlichkeiten?

Aber da die meisten Unternehmen heutzutage sowieso Schiffe ohne Kapitän sind, dürfte die Besetzung der Brücke egal sein.

Profit

04.07.2011, 10:06 Uhr

Kein Wunder, daß die Aktie nicht hoch kommt. Durch und durch staatlich und politisch korrekt. T-Aktie? - Nein Danke!

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×