Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.03.2012

11:22 Uhr

Radiomarkt

Privatsender gewinnen Hörer dazu

Die deutschen Privatradios haben im vergangenen Jahr neue Hörer dazugewonnen. Allerdings bleiben die Öffentlich-Rechtlichen weiterhin an der Spitze.

Die öffentlich-rechtlichen Radiosender wie Eins Live (WDR) bleiben weiterhin in der Hörergunst ganz vorne. dpa

Die öffentlich-rechtlichen Radiosender wie Eins Live (WDR) bleiben weiterhin in der Hörergunst ganz vorne.

FrankfurtAuf dem deutschen Radiomarkt haben die Privatsender dazugewonnen. Sie werden täglich von 33,64 Millionen Menschen eingeschaltet, wie aus der am Mittwoch in Frankfurt veröffentlichten Media-Analyse hervorgeht. Dies ist ein Plus von 2,1 Prozent im Vergleich zur letzen Umfrage vom Juli vergangenen Jahres. Die öffentlich-rechtlichen Sender der ARD bleiben aber trotz eines Verlusts von 1,6 Prozent mit 38,28 Millionen Hörern vorne.

Die Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse hat rund 64.000 Menschen in Deutschland nach ihren Lieblingsprogrammen befragt. Bei der zweimal im Jahr organisierten Erhebung werden auch die Hörgewohnheiten von Kindern ab zehn Jahren sowie allen deutschsprachigen Ausländern berücksichtigt.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×