Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.08.2012

11:21 Uhr

Rekord beim Börsenwert

Apple knackt 600-Milliarden-Dollar-Marke

Während der Wert von Facebook fällt und fällt, ist Apple im Höhenflug. Eine Aktie kostet mittlerweile fast 650 Dollar – das Unternehmen ist damit so teuer wie noch nie. Grund sind Spekulationen über neue Produkte.

Die Produkte von Apple sind begehrt: Menschenmassen vor der Verkaufstelle in München. Reuters

Die Produkte von Apple sind begehrt: Menschenmassen vor der Verkaufstelle in München.

New York/CupertinoDie Vorfreude auf ein neues iPhone und ein mögliches kleineres iPad sowie Spekulationen über große Pläne im Fernsehgeschäft haben den Wert von Apple erstmals über die magische Marke von 600 Milliarden Dollar getrieben. Am Freitag stieg der Kurs bis zum Ende des Handels in New York um annähernd zwei Prozent. Die einzelne Aktie kostete 648,11 Dollar.

Der Gesamtwert des kalifornischen Elektronikkonzerns erreichte damit zum Börsenschluss knapp 608 Milliarden Dollar. Umgerechnet sind das 493 Milliarden Euro. Für das Geld könnte man grob gerechnet die kompletten Top Ten des deutschen Leitindex Dax kaufen, die Crème de la Crème der deutschen Wirtschaft: Von Siemens über SAP bis hin zu Daimler und Volkswagen.

Selbst verglichen mit US-Schwergewichten ist Apple eine Klasse für sich: Der einst wertvollste Konzern der Welt, der Ölmulti ExxonMobil, kommt derzeit auf 408 Milliarden Dollar. Ihn hatte Apple nach dem bahnbrechenden Erfolg des iPhone-Handys und des iPad-Tablets vor einem Jahr überholt. Google kommt auf einen Wert von 221 Milliarden Dollar und Microsoft auf 259 Milliarden.

Das „Wall Street Journal“ hatte am Mittwoch berichtet, Apple verhandele mit US-Kabelnetzbetreibern über eine eigene sogenannte Set-Top-Box. Das Gerät wird benötigt, um digitales Fernsehen zu empfangen. Bislang kommen die Boxen von Herstellern wie Samsung und werden von den Kabelfirmen gegen eine Gebühr an die Zuschauer verliehen. Sollte Apple in diesen Markt vordringen können, winkten dem Konzern neue Milliardengeschäfte.

JP Morgan-Liste: 15 Tech-Aktien für die Zukunft

JP Morgan-Liste

15 Tech-Aktien für die Zukunft

Die Apple-Aktie hat eine rasante Rally hinter sich – doch günstig ist sie nicht mehr. Anleger müssen jetzt nach anderen Perlen suchen.

Für diesen Herbst wird auch die nächste iPhone-Generation erwartet. Medienberichten zufolge soll das iPhone 5 unter anderem einen größeren Bildschirm bekommen. Zuletzt wurde in den USA über eine Vorstellung am 12. September spekuliert.

Kommentare (19)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Saxopax

17.08.2012, 22:33 Uhr

Apple steht für brillantes Branding.
Branding macht aus kritischen Konsumenten Konsumidioten.
Erkennbar am Logo, mit dem die Anbieter ihre Herden brandmarken.

Macs Macht: http://saxopax.blogspot.dk/2012/05/macs-macht.html

emild

17.08.2012, 23:02 Uhr

Das ist Unsinn, es ist nicht nur Branding. Apple hat schon immer excellente Produkte gebaut und innovative the Markt getrieben. Mac, iPod, iPhone, iPad alles Produkte welche die IT Welt verändert hat.

Schaarschmidt

17.08.2012, 23:14 Uhr

600 Dollar ist gar nichts,Adva Optical kam mal 925 Euro je Aktie und die Analysten sagten trotzdem weiter kaufen,ich gehe bald short,mit Puts,klassisch- ohne k.o. mit langer Laufzeit,jetzt noch nicht... aber bald !

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×