Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.04.2016

19:52 Uhr

Rovio

„Angry Birds“-Firma hofft auf Kinofilm

Das Interesse an dem einst extrem populären „Angry Birds“ lässt nach. Die Firma hinter dem Smartphone-Spiel ist im vergangenen Jahr in die roten Zahlen gerutscht. Nun hofft Rovio auf einen neuen Schub.

Rovio hofft unter anderem, dass der Streifen den Verkauf von Fanartikeln wieder ankurbeln wird. AP

„Angry Birds“-Fanartikel

Rovio hofft unter anderem, dass der Streifen den Verkauf von Fanartikeln wieder ankurbeln wird.

HelsinkiDie Firma hinter dem Smartphone-Spiel „Angry Birds“ ist im vergangenen Jahr in die roten Zahlen gerutscht und hofft jetzt auf einen Schub durch den anstehenden Kinofilm. Für 2015 meldete der Software-Entwickler Rovio am Mittwoch einen bereinigten operativen Verlust von 13 Millionen Euro. Im Vorjahr hatte die finnische Firma nach einem Einbruch von 75 Prozent operativ noch zehn Millionen Euro verdient. Der Umsatz sank von 158 auf 142 Millionen Euro.

Rovio hatte im vergangenen Jahr zu spüren bekommen, dass das Interesse an den einst extrem populären „Angry Birds“-Spielen nachlässt und es nicht gelang, einen neuen Spielehit in ähnlicher Größenordnung zu landen. Im Sommer wurde der Abbau von einem Drittel der Arbeitsplätze angekündigt. Dank der höheren Effizienz sei das erste Quartal nun bereits mit schwarzen Zahlen abgeschlossen worden, betonte Rovio-Chefin Kati Levoranta.

„Angry Birds“-Chefin Levoranta: „Wir müssen zu unseren Wurzeln zurück“

„Angry Birds“-Chefin Levoranta

Premium „Wir müssen zu unseren Wurzeln zurück“

Kati Levoranta ist die neue Herrin der „Angry Birds“. In ihrem ersten großen Interview spricht die Chefin von Rovio Entertainment über die Schwierigkeit, nach dem Spiele-Erfolg einen zweiten Superhit zu landen.

Der Animationsfilm mit den „Angry Birds“-Figuren kommt Mitte Mai in die Kinos. Rovio hofft unter anderem, dass der Streifen den Verkauf von Fanartikeln wieder ankurbeln wird.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×