Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.02.2017

09:00 Uhr

Samsung

Elektronikkonzern prüft Bau von Werk in den USA

Der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung prüft wegen der protektionistischen Politik der neuen US-Regierung offenbar den Bau eines Werkes für Haushaltsgeräte in den USA. Andere Unternehmen haben ähnliche Pläne.

An welchem Standort das Werk in den USA errichtet werden soll, ist noch unklar. AFP; Files; Francois Guillot

Samsung

An welchem Standort das Werk in den USA errichtet werden soll, ist noch unklar.

SeoulDer südkoreanische Elektronikkonzern Samsung prüft angesichts wachsender Sorgen wegen der protektionistischen Politik der neuen US-Regierung einem Insider zufolge den Bau eines Werkes für Haushaltsgeräte in den USA. Samsung habe noch nicht entschieden, welche Summen investiert werden sollten, sagte der Insider am Donnerstag.

Auch wo der Produktionsstandort errichtet werden solle, sei noch nicht klar. Der Konzern teilt lediglich mit, es werde weiterhin der Bedarf an neuen Investitionen in den USA geprüft.

Auch der südkoreanische Konzern LG Electronics erwägt einem zweiten Insider zufolge, in den USA ein neues Werk für Haushaltsgeräte und Fernseher zu bauen. Als Standort sei Tennessee im Gespräch. Im Januar hatte der Konzern erklärt, es werde der Bau eines Werkes in den USA geprüft. Einzelheiten teilte das Unternehmen nicht mit.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×