Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.01.2015

16:46 Uhr

Satireheft „Charlie Hebdo“

Großer Nachschub für Deutschland

Der Ansturm auf die erste Ausgabe von „Charlie Hebdo“ nach den Pariser Anschlägen ist groß. Die erste Auflage war in Minutenschnelle vergriffen. Nun soll es einen großen Nachschub für Deutschland geben.

„Charlie Hebdo“ inmitten deutscher Zeitungen: Das Heft soll am kommenden Freitag erneut in Deutschland erscheinen – dieses Mal in deutlich höherer Auflage. dpa

„Charlie Hebdo“ inmitten deutscher Zeitungen: Das Heft soll am kommenden Freitag erneut in Deutschland erscheinen – dieses Mal in deutlich höherer Auflage.

HamburgWer beim Ansturm auf das Satireheft „Charlie Hebdo“ in Deutschland leer ausgegangen ist, hat jetzt gute Chancen. 50.000 weitere Ausgaben der „historischen“ Nummer nach den Pariser Anschlägen sollen an diesem Freitag im Bahnhofs- und Flughafenkiosken oder Buchhandlungen zu kaufen sein. Das teilte eine Sprecherin des Deutschen Pressevertriebs (DPV) bei Gruner + Jahr am Mittwoch in Hamburg mit.

Wegen der hohen Nachfrage habe ein Presseimporteur ein größeres Kontingent zugeteilt bekommen. Zuerst war mit nur 30.000 Exemplaren und einer Auslieferung erst am Samstag gerechnet worden.

Am vergangenen Samstag war die erste Ausgabe des französischen Magazins – mit dem weinenden Propheten Mohammed auf dem Cover – in Minutenschnelle vergriffen gewesen. Allerdings waren aufgrund der weltweiten Nachfrage nach Angaben der DPV-Sprecherin auch weniger als 5000 Exemplare nach Deutschland geliefert worden.

In Frankreich war die Gesamtauflage des Magazins - mit dem Propheten Mohammed auf dem Titel - auf sieben Millionen Exemplare erhöht worden.

Von

dpa

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Frau Ich Kritisch

21.01.2015, 17:36 Uhr

süßer die Kassen nie klingen, als zur Terrorzeit ...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×