Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.12.2012

20:39 Uhr

Schnelles Internet

Telekom ersteigert LTE-Lizenzen in Niederlanden

Für fast eine Milliarde Euro hat die Deutsche Telekom Internetlizenzen in den Niederlanden gekauft. Damit will der Dax-Konzern seine führende Position beim schnellen Internet festigen.

Das Hauptquartier der Deutschen Telekom in Bonn. Der Konzern hat in den Niederlanden Lizenzen für schnelles Internet ersteigert. Reuters

Das Hauptquartier der Deutschen Telekom in Bonn. Der Konzern hat in den Niederlanden Lizenzen für schnelles Internet ersteigert.

Den Haag/BonnDie Deutsche Telekom hat in den Niederlanden Lizenzen für das superschnelle Internet für fast eine Milliarde Euro ersteigert. Insgesamt habe das Unternehmen für ein Paket von 15 Lizenzen den Zuschlag erhalten, teilte die niederländische Tochterfirma des Bonner Riesen am Freitag in Den Haag mit. Nach Angaben der niederländischen Regulierungsbehörde AT zahlten die Bonner für die Frequenzen eine Summe von rund 910 Millionen Euro.

Der Marktführer KPN und Vodafone kamen mit Geboten von jeweils 1,3 Milliarden Euro zu Zuge. Aus der Auktion wurde insgesamt eine Summe von 3,8 Milliarden Euro erlöst. Im Jahr 2010 waren LTE-Lizenzen in Deutschland zum Preis von 4,4 Milliarden Euro versteigert worden.

Thomas Berlemann von T-Mobile Netherlands zeigte sich mit dem Ergebnis der Auktion zufrieden. Das Unternehmen habe eine ideale Kombination von Frequenzen ersteigert, die die führende Position von T-Mobile beim schnellen Internet festigen werde. T-Mobile hat in den Niederlanden fast 5 Millionen Kunden (30. September). Im vergangenen Jahr lag de Umsatz bei 1,7 Milliarden Euro.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×