Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.08.2014

03:58 Uhr

Schutz vor Schadsoftware

Facebook kauft PrivateCore für mehr Sicherheit

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg macht die nächste Übernahme klar. Mit dem Kauf des Start-ups PrivateScore will das soziale Netzwerk die Sicherheit seiner weltweit mehr als 500 Millionen Mitglieder verbessern.

Investiert in den Schutz seiner Mitglieder: Facebook dpa

Investiert in den Schutz seiner Mitglieder: Facebook

New YorkFacebook kauft die in Kalifornien ansässige Internetsicherheitsfirma PrivateCore, um die Sicherheit des Online-Netzwerks zu stärken. Facebook setze auf die Technologie und das Fachwissen des Start-ups, um „die Welt auf sichere Art offener und verbundener zu machen“, erklärte Joe Sullivan von Facebook am Donnerstag.

PrivateCore ist spezialisiert darauf, Server gegen Schadprogramme und andere Viren zu schützen. Die Bedingungen für den Kauf wurden nicht erläutert.

Die Monopolisten in Zahlen - Soziale Netzwerke

Platz 10

Tumblr (Bilder-Blogs)

Marktanteil in Deutschland: 2,7 Prozent

Stand: 1. Halbjahr 2013. Marktanteile gemessen an der Zahl der Unique User.

Quelle: Bayerische Landeszentrale für neue Medien und Nielsen NetView via statista.com

Platz 9

Xing (Karrierenetzwerk)

Marktanteil in Deutschland: 2,9 Prozent

Platz 8

Twitter (Kurznachrichten)

Marktanteil in Deutschland: 2,9 Prozent

Platz 7

Werkenntwen (Freundesnetzwerk)

Marktanteil in Deutschland: 3 Prozent

Werkenntwen schließt zum 1. Juni 2014.

Platz 6

Cosmiq (Frage-Antwort-Portal)

Marktanteil in Deutschland: 3,2 Prozent

Platz 5

Wordpress (Blogs)

Marktanteil in Deutschland: 5 Prozent

Platz 4

Stayfriends (Alumni-Netzwerk für Absolventen)

Marktanteil in Deutschland: 5,1 Prozent

Platz 3

Google+ (Freundesnetzwerk)

Marktanteil in Deutschland: 5,9 Prozent

Platz 2

Blogger (Blogs)

Marktanteil in Deutschland: 9,7 Prozent

Platz 1

Facebook (Freundesnetzwerk)

Marktanteil in Deutschland: 39,1 Prozent

Facebook hat inzwischen weltweit mehr als 500 Millionen Mitglieder. In den vergangenen Monaten wurde das soziale Netzwerk immer wieder wegen seines Umgangs mit Nutzerdaten kritisiert.

Im April hatte Facebook einen Sicherheitsbereich mit Tipps für Eltern, für Pädagogen und für Jugendliche sowie Informationen über den Umgang von Strafverfolgungsbehörden mit Facebook eingerichtet. Zudem gibt es seit Ende Juli eine „Safety Page“, auf der Neuigkeiten und Tipps im Zusammenhang mit dem Datenschutz zu finden sein sollen.

Von

afp

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×