Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.04.2011

17:09 Uhr

Sieben Prozent Umsatzplus

Werbe-Konzern WPP hebt Jahres-Prognose an

Der weltgrößte Werbe-Konzern WPP darf sich über eine gestiegene Jahres-Prognose freuen. Der Umsatz im abgelaufenen Quartal stieg dank der anziehenden Wirtschaft um sieben Prozent auf 2,23 Milliarden Pfund.

WPP-Chef Martin Sorrell Quelle: Reuters

WPP-Chef Martin Sorrell

LondonDie anziehende Wirtschaft lässt auch beim weltgrößten Werbe-Konzern WPP die Kassen klingeln. Das britische Unternehmen hob zudem seine Jahres-Prognose an. Der Umsatz im abgelaufenen Quartal sei um sieben Prozent auf 2,23 Milliarden Pfund (2,5 Milliarden Euro) gestiegen, teilte WPP am Donnerstag mit. Auf vergleichbarer Basis habe der Zuwachs 6,7 Prozent betragen. Auch Gewinn und operative Marge hätten über den Vorjahreswerten gelegen. Dadurch ermuntert schraubte der neue Mutterkonzern der deutschen Agentur Scholz & Friends seine Erwartungen an den Umsatzzuwachs 2011 um einen Punkt auf mehr als sechs Prozent nach oben.  

„Eine solche Korrektur so früh im Jahr ist ein gutes Anzeichen für die wachsende Zuversicht in der Branche“, sagte Analyst Paul Richards von Numis Securities. Die WPP-Aktie legte drei Prozent zu.  

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×