Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.01.2017

16:10 Uhr

Sky Deutschland und Discovery Networks

Eurosport und Discovery Channel könnten bald bei Sky verschwinden

Die Verhandlungen zwischen Sky Deutschland und Discovery Networks kommen nicht voran. Wenn sie scheitern, sind die Discovery-Sender bald nicht mehr über Sky zu nutzen. Viel Zeit bleibt nicht.

Wenn die Verhandlungen platzen, könnten Eurosport 2 HD, Eurosport 1 HD, Eurosport 360 HD und Discovery Channel schon ab dem 1. Februar nicht mehr über Sky Deutschland zu sehen sein. Reuters, Sascha Rheker

Sky

Wenn die Verhandlungen platzen, könnten Eurosport 2 HD, Eurosport 1 HD, Eurosport 360 HD und Discovery Channel schon ab dem 1. Februar nicht mehr über Sky Deutschland zu sehen sein.

MünchenDiscovery stellt die Verbreitung seiner Sender über Sky Deutschland auf den Prüfstand. Damit könnten die Sender Eurosport 2 HD, Eurosport 1 HD, Eurosport 360 HD und Discovery Channel schon ab dem 1. Februar nicht mehr über Sky Deutschland zu sehen sein. „Die Verhandlungen darüber laufen weiter, wir hoffen auf eine Einigung“, sagte eine Discovery-Sprecherin am Donnerstag. Eurosport 2 zeigt unter anderem ausgewählte Top-Partien der Bundesligasaison 2017/2018 und - wie auch Eurosport 1 – Sport-Highlights wie die Australian Open und andere Grand-Slam-Tennisturniere.

Die Vertragsverhandlungen hätten bisher zu keinem einvernehmlichen Ergebnis geführt, teilte Discovery Networks Deutschland mit. Sky Deutschland mit Sitz im München bestätigte auf Anfrage, dass entsprechende Verhandlungen geführt werden.

Milliardendeal von 21st Century Fox: Murdoch schnappt sich Sky

Milliardendeal von 21st Century Fox

Murdoch schnappt sich Sky

Rupert Murdoch ist kurz vor dem Ziel: Sein Medienkonzern 21st Century Fox hat eine 14 Milliarden Dollar schwere Offerte für den Pay-TV-Sender Sky vorgelegt. Der Deal ist aber noch nicht in trockenen Tüchern.

Das Unternehmen teilte anschließend dazu mit: „Wie es in Geschäftsbeziehungen üblich ist, kommentieren wir öffentlich keine Verhandlungen. Wir sprechen bereits seit geraumer Zeit mit Discovery - dabei gilt wie für jede Vereinbarung, die wir treffen, dass unsere Kunden den bestmöglichen Content auf die von ihnen präferierte Art und Weise erhalten.“ Sky werde seine Kunden rechtzeitig über den Ausgang der Verhandlungen informieren.

Discovery hat nach eigenen Angaben am Mittwochabend auf seinen Sendern über das mögliche Scheitern der Verhandlungen mit Sky Deutschland hingewiesen. Die Geschäftsführerin von Discovery Networks Deutschland, Susanne Aigner-Drews, sagte laut einer Mitteilung: „Wir bedauern, dass für unsere Fans dieses für sie enttäuschende Szenario droht.“ Discovery hoffe, die langjährige Partnerschaft fortsetzen zu können.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×