Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.08.2015

09:52 Uhr

Softwarekonzern

Salesforce hebt zum dritten Mal Prognose an

Die Softwarefirma Salesforce klettert in der Weltrangliste der größten IT-Unternehmen immer weiter. Der Konzern hebt in diesem Jahr bereits das dritte Mal die Prognose an und will bald den großen Drei gefährlich werden.

Der Softwarekonzern hebt erneut seine Prognose an. AFP

Salesforce

Der Softwarekonzern hebt erneut seine Prognose an.

BangaloreDer Softwarekonzern Salesforce hat zum dritten Mal im laufenden Jahr seine Prognose angehoben und rückt in der Weltrangliste der größten IT-Unternehmen immer weiter auf. Für das laufende Geschäftsjahr (zum Ende Januar) rechnen die Amerikaner nun mit einem Umsatz 6,63 Milliarden Dollar, wie das Unternehmen in der Nacht zum Freitag mitteilte. Bisher waren sie von maximal 6,55 Milliarden Dollar ausgegangen.

„Wir werden nächstes Jahr von der sechstgrößten Softwarefirma zur viertgrößten werden“, erklärte Vorstandschef Marc Benioff in einer Telefonkonferenz. Nurmehr Microsoft, Oracle und SAP seien dann größer. Den letzten beiden konnte Salesforce mit seinen Online-Angeboten zur Organisation von Kundenbeziehungen zuletzt Marktanteile abjagen.

Unternehmens-Software: Salesforce fordert SAP heraus

Unternehmens-Software

Salesforce fordert SAP heraus

Der US-amerikanische Software-Entwickler Salesforce will deutlich in den europäischen Markt investieren – und so Marktführer SAP überholen. 500 neue Stellen will das Unternehmen im kommenden Jahr in Europa schaffen.

Im abgelaufenen Quartal nahmen die Kalifornier mit 1,63 Milliarden Dollar rund ein Viertel mehr ein als vor Jahresfrist. Sinkende Preise und steigende Kosten für Vertriebspersonal hielten das Unternehmen aber in der Verlustzone. Allerdings verringerte sich der Fehlbetrag auf knapp eine Million Dollar von gut 61 Millionen Euro im Vorjahresquartal.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×