Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.07.2014

17:59 Uhr

Softwarepionier

Microsoft plant neue Strategie

Der US-Konzern will stärker auf mobile Dienste und Cloud-Services setzen. Das kündigte Mircosoft-Chef Nadella in einer E-Mail an. Sogar Apple-Geräte bezieht Nadella in seine Pläne mit ein.

Microsoft-Chef Satya Nadella hat sich eine neue Strategie für das Unternehmen ausgedacht. dpa

Microsoft-Chef Satya Nadella hat sich eine neue Strategie für das Unternehmen ausgedacht.

RedmondMicrosoft-Chef Satya Nadella schwört seine Mannschaft auf neue Zeiten ein. Das Unternehmen müsse in einer von mobilen Diensten und Cloud-Services geprägten Welt seine Kunden besser verstehen und beweglicher auf Veränderungen am Markt reagieren. „Wir werden die Abläufe in der Entwicklung straffen und weniger Zeit und Energie aufwenden, um Dinge zu erledigen“, schrieb Nadella in einer E-Mail an alle Microsoft-Mitarbeiter am Donnerstag.

Der seit Jahresbeginn amtierende Nadella will Microsoft unabhängiger von einem geschrumpften PC-Markt machen. Dazu hat er die Devise „mobile-first, cloud-first“ ausgegeben. Daten und Anwendungen sollen über das Netz von jedem Gerät aus erreichbar sein - auch von solchen, die von Konkurrenten wie Apple stammen. Wichtig ist Nadella vielmehr, dass die Dienste im Hintergrund auf Microsoft-Servern laufen.

Das ist Satya Nadella

Geboren in Hyderabad

Satya Nadella wurde 1967 in der indischen Großstadt Hyderabad als Sohn eines hochrangigen Beamten geboren. Nach der Schulausbildung studierte er zunächst Elektroingenieurwesen in Indien, dann Computer Science und Management in den USA.

Anfänge bei Sun Microsystems

Bevor Nadella 1992 zu Microsoft wechselte, arbeitete er als Elektroingenieur beim Silicon-Valley-Urgestein Sun Microsystems. Das Unternehmen wurde später von Oracle übernommen.

Entwickler von Bing und Office

Nadella war bei Microsoft maßgeblich an der Entwicklung der Suchmaschine Bing sowie des Bürosoftwarepakets Office beteiligt. Zuletzt leitete er beim Softwarekonzern das wichtige Cloud- und Unternehmensgeschäft.

Kandidat seit Ende Januar

Seit Ende Januar 2014 wurde darüber berichtet, dass Nadella der Nachfolger von Steve Ballmer als CEO von Microsoft werden könnte. Wenige Tage später bestätigte der Softwarekonzern die Meldungen.

Mann der leisen Töne

Nadella ist verheiratet und hat drei Kinder. Mit seiner Familie lebt er in Bellevue im US-Bundesstaat Washington. Medien beschreiben ihn als einen Mann der leisen und überlegten Töne.

In einem sechseitigen Memo zum Beginn des neuen Geschäftsjahres kündigte Nadella eindeutigere Zuständigkeiten und einen besseren Informationsfluss innerhalb des Windows-Konzerns an. Auch jeder einzelne Mitarbeiter müsse sich verändern. „Gemeinsam werden wir das Unternehmen umgestalten und die großen Chancen nutzen, die vor uns liegen.“ In der Mail weist Nadella auch Überlegungen zurück, Microsoft solle sich aus dem Konsolen-Geschäft mit der Xbox zurückziehen.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×