Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.01.2005

17:27 Uhr

Sonderbeilage zum World Economic Forum in Davos

Handelsblatt unterstützt Opfer der Flutkatastrophe

Das Handelsblatt spendet den gesamten Erlös aus dem Einzelverkauf vom 26.1. an „Wirtschaft hilft“, eine Initiative der deutschen Wirtschaft und der Verlagsgruppe Handelsblatt.

HB DÜSSELDORF. Deutschlands führende Wirtschafts- und Finanzzeitung veröffentlicht an diesem Tag eine zwölfseitige Sonderbeilage zum World Economic Forum in Davos (26.-30.01.2005) mit Programm-Highlights, Hintergründen und prominenten Teilnehmern.

Andreas Arntzen, Geschäftsführer der Handelsblatt GmbH: „In Davos werden sich die Teilnehmer mit den Folgen der Globalisierung, aber auch mit den Folgen der Flutkatastrophe beschäftigen. Wir wollen mit unserer Spende ein Zeichen setzen und dazu beitragen, den Geist der internationalen Solidarität hier weiter aufrecht zu erhalten. Mit dem Kauf des Handelsblatt an diesem Tag verfügen unsere Leser über wertvolle Zusatzinformationen zur Jahrestagung und können gleichzeitig ihren persönlichen Beitrag zur Unterstützung leisten.“

„Wirtschaft hilft“ ist eine Initiative der Verlagsgruppe Handelsblatt und des Asien-Pazifik-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft (APA) mit seinen fünf Trägerverbänden BDI, BGA, BdB, DIHK, OAV. Die Spendenkampagne will den Menschen in den Überschwemmungsgebieten am Indischen Ozean unbürokratisch beim Aufbau einer neuen beruflichen Zukunft helfen. Dabei stehen Menschen aus der Tourismusbranche, dem Handel und der Fischerei im Mittelpunkt.

Die Verlagsgruppe Handelsblatt (VHB) berichtet laufend in ihren Titeln Handelsblatt, WirtschaftsWoche und Junge Karriere über die Initiative „Wirtschaft hilft“. Ihren Online-Auftritten ist eine Site vorgeschaltet, die auf das Projekt hinweist. Zugleich hat die Verlagsgruppe eine zentrale Homepage unter www.wirtschaft-hilft.de eingerichtet, die über die Aktion und die Spender informiert.

Unternehmen, die sich an der Aktion „Wirtschaft hilft“ beteiligen wollen, können unter Angabe von Namen und Adresse ihre Spende direkt auf das
Spendenkonto 303030
bei der Dresdner Bank Düsseldorf, BLZ 300 800 00,
einzahlen.
Die Spendenhotline der Initiative ist erreichbar unter Telefon 0211 - 887 1109.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×