Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.09.2011

13:44 Uhr

Spam-Sperre

T-Online mit Problemen beim E-Mail-Versand

Wegen zu viel Spam über den T-Online-Mailsserver ist das Unternehmen auf einer Sperrliste gelandet. T-Online-Kunden müssen deshalb mit Problemen beim E-Mail-Versand rechnen.

T-Online: Einige Server akzeptieren über diesen Dienst versendete E-Mails nicht. ap

T-Online: Einige Server akzeptieren über diesen Dienst versendete E-Mails nicht.

BonnT-Online-Kunden müssen nach wie vor mit Problemen beim E-Mail-Versand rechnen. Einige Server akzeptieren über T-Online versendete E-Mails nicht. Denn das Unternehmen geriet auf die schwarze Liste des Sperrlistenbetreibers Spamcop, weil über T-Online-Mailsserver zeitweise große Mengen von Spam verschickt wurden. „Das führt dazu, dass ein Teil der Kunden bei bestimmten Adressaten abgewiesen wird, die Spamcop zum Schutz vor Spams verwenden“, sagte ein Unternehmenssprecher am Dienstag in Bonn der Nachrichtenagentur dapd.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×