Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.11.2013

13:05 Uhr

Streamingdienst

Spotify bekommt 250 Millionen Dollar von Investoren

Auf dem Online-Musikmarkt ist Spotify ganz vorne mit dabei das zahlt sich für die Schweden nun aus. Ganze 250 Millionen Dollar hat sich das Unternehmen von Investoren geschnappt – trotz Verlusten.

Der Streamingdienstes Spotify schreibt zwar noch Verluste – die Investoren stört es offenbar nicht. dpa

Der Streamingdienstes Spotify schreibt zwar noch Verluste – die Investoren stört es offenbar nicht.

New YorkDer Online-Musikdienst Spotify hat sich laut einem Zeitungsbericht rund 250 Millionen Dollar von Investoren gesichert. Das gesamte Unternehmen sei bei der Finanzierungsrunde mit über vier Milliarden Dollar (rund drei Milliarden Euro) bewertet worden, berichtete das „Wall Street Journal“ am späten Donnerstag unter Berufung auf informierte Personen.

Spotify setzt auf das sogenannte Streaming, bei dem Musik direkt aus dem Netz abgespielt wird. Der Dienst hat nach eigenen Angaben gut 70 Millionen Nutzer. Der Umsatz lag im vergangenen Jahr bei über 430 Millionen Euro. Allerdings schrieb das aus Schweden kommenden Unternehmen bisher Verluste - mit dem Anstieg der Nutzerzahlen steigen auch die Lizenzzahlungen an die Musikindustrie. Allerdings kritisieren viele Musiker das Geschäftsmodell der Streaming-Dienste, weil es für Künstler deutlich weniger Geld abwerfe als der Verkauf von CDs und Downloads.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×