Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.01.2010

13:00 Uhr

Studie

Unternehmen sparen auch 2010 an ihren IT-Budgets

VonHans Schürmann

Die zuständigen Abteilungen müssen laut einer Umfrage erneut Kürzungen hinnehmen: 2010 sollen die Ausgaben für IT-Dienstleistungen sowie Investitionen in Hard- und Software noch einmal 1,3 Prozent unter dem Niveau von 2009 liegen. Dennoch setzen viele Unternehmen auf neue Techniken.

Neue Technologien wie Virtualisierung oder Cloud Computing rücken bei den Unternehmen in den Fokus. Pressebild

Neue Technologien wie Virtualisierung oder Cloud Computing rücken bei den Unternehmen in den Fokus.

DÜSSELDORF. Auch in Zeiten der wirtschaftlichen Erholung kürzen viele Firmen weltweit ihre Ausgaben für Informationstechnologien. In vielen Unternehmen müssten die Chefs der IT-Abteilungen in diesem Jahr mit einem Budget auskommen, "das auf der Basis von 2005 eingefroren ist", sagte Gartner-Analyst Dave Aron. Das angesehene Marktforschungsunternehmen befragte weltweit rund 1 600 IT-Verantwortliche und stellte die Ergebnisse der Studie gestern vor.

Damit liegen die Ausgaben für IT-Dienstleistungen sowie Investitionen in Hard- und Software 2010 noch einmal 1,3 Prozent unter dem Niveau von 2009. In dem Jahr hatte das Minus bereits bei 8,1 Prozent gelegen. Die befragten Unternehmen verantworten zusammen ein IT-Budget von 126 Mrd. Dollar.

Allerdings zeigen sich deutliche regionale Unterschiede: In den sogenannten BRIC-Staaten (Brasilien, Russland, Indien und China) sowie in den USA steigen die geplanten Ausgaben leicht, in Europa und dem Nahen Osten fallen sie dagegen um 1,9 Prozent - in Großbritannien sogar 3,2 Prozent.

"Das heißt aber nicht, dass IT in den Unternehmen eine geringe Bedeutung hat", erläutert Aron. Im Gegenteil: Die zuständigen Abteilungen hätten gelernt, die Kosten zu drücken und zugleich neue Techniken zu nutzen, um langfristig IT effizienter einzusetzen, so der Analyst.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×