Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.02.2012

02:01 Uhr

„Sun on Sunday“

Murdoch macht Tempo mit „News of the World“-Nachfolge

Kaum jemand hat geahnt, dass es so schnell gehen würde: Das erst kürzlich angekündigte neue Boulevardblatt von Rupert Murdoch soll schon ab nächsten Sonntag an den Kiosken liegen.

News Corp-Chef Rupert Murdoch in London. Reuters

News Corp-Chef Rupert Murdoch in London.

LondonDie britische Boulevardzeitung „The Sun“ soll in dieser Woche erstmals auch am Sonntag an den Kiosken ausliegen. Das teilte die Zeitungsgruppe News International am Sonntag der Belegschaft mit.

Bei seinem Besuch in London habe der Medienmogul Rupert Murdoch angekündigt, dass die neue Sonntagsausgabe der „Sun“ „sehr bald“ erscheinen werde. „Und das ist von jetzt an in einer Woche“, hieß es in der internen Mitteilung.

Auch die Online-Ausgabe der „Sun“ bestätigte, dass die „historische neue Ausgabe der Sun“ am kommenden Sonntag auf den Markt gebracht wird. In Großbritannien kursierten schon länger Gerüchte, dass Murdoch nach der Schließung des Schwesterblatts „News of the World“ wegen eines Abhörskandals im vergangenen Sommer eine neue Sonntagszeitung gründen will.

Rupert Murdoch: Nachfolger für „News of the World“ geplant

Rupert Murdoch

Nachfolger für „News of the World“ geplant

Das britische Skandalblatt „News of the World“ bekommt bald einen Nachfolger.

Am Freitag hatte er die Gründung der „Sun on Sunday“ dann offiziell verkündet - obwohl inzwischen auch gegen Journalisten der „Sun“ ermittelt wird. Erst vor gut einer Woche waren fünf Reporter vorübergehend festgenommen worden.

News International war im vergangenen Jahr in die Schlagzeilen geraten, weil Journalisten der „News of the World“ Politiker, Prominente und Anschlags- und Entführungsopfer abgehört haben. Das Blatt war daraufhin eingestellt worden.

Ebenso wie die „Sun“ soll die „News of the World“ zudem Polizisten und andere Beamte bestochen haben, um an Informationen zu gelangen. Die „Sun“ ist seit ihrem Kauf durch Murdoch 1969 mit einem Schwerpunkt auf Sex und Skandalen zu Großbritanniens auflagenstärkster Zeitung geworden. Das Blatt verkauft täglich rund 2,5 Millionen Exemplare.

Von

afp

Kommentare (2)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Roland

20.02.2012, 10:01 Uhr

Grüsse aus Mainz am Rosenmontag.
Herr Murdoch und sein Imperium. Ist aber schon ein Unterschied zu der Springer AG. Sun on Sunday wird demnächst auch in ganz Europa zu haben sein. Er hat auch allen Mitarbeitern versprochen, dass alle Mitarbeiter von News of the World übernommen werden. Jetzt ist es akutell.

Roland

20.02.2012, 20:09 Uhr

Hallo Redaktion,
warum wird mein Kommentar zu diesem Thema immer wieder von Ihnen gelöscht? Inwischen zum 5 Mal. Nur durch eine wiederholte E-Mailbestätigung konnte ich mein Kommentar retten. Was soll das? Ist mein Kommentar so schlecht?

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×