Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.10.2011

12:12 Uhr

Technologie

Rekordzahlen von SAP begeistern die Anleger

VonJens Koenen

Der Softwareriese SAP hat überraschend seine Zahlen für das dritte Quartal vorgelegt: Das Betriebsergebnis legte um 145 Prozent zu. Die Aktie reagierte sofort.

SAP-Logo am Firmensitz: Gute Geschäfte im dritten Quartal picture alliance

SAP-Logo am Firmensitz: Gute Geschäfte im dritten Quartal

WalldorfÜberraschung im doppelten Sinne: Der deutsche Softwarekonzern SAP hat heute die Investoren nicht nur mit ersten Zahlen zum dritten Quartal überrascht, diese sind auch noch überraschend gut. So schnellte der Lizenzumsatz im dritten Quartal um 28 Prozent auf 841 Millionen Euro in die Höhe.

Währungsbereinigt beträgt das Plus sogar 32 Prozent. Die Anleger reagierten begeistert und schickten die SAP-Aktie nur Minuten nach der Bekanntgabe der Daten um über zwei Prozent in die Höhe.

Die Freude ist verständlich. Der Lizenzumsatz drückt den Verkauf neuer Software aus. Neue Software zieht aber stets auch Neugeschäft beim Service, der Schulung und der Wartung nach sich. Mit Wartung erzielt SAP heute bereits mehr Umsatz als mit dem eigentlichen Verkauf von Software. Noch eindrucksvoller ist das Wachstum des Betriebsergebnisses. Es legte um 145 Prozent auf 1,76 Milliarden Euro zu. Allerdings gab es in diesem Posten einige Bereinigungen. Der Gesamtumsatz stieg um 14 Prozent auf 3,41 Milliarden Euro.

Eindrucksvoll sind auch die Neuen-Monatszahlen. Unter dem Strich hat SAP seine Software-Erlöse um 27 Prozent auf 2,23 Milliarden Euro steigern können. Der Gesamtumsatz legte um 16 Prozent auf 9,73 Milliarden Euro  zu, das Betriebsergebnis um 57 Prozent auf 3,21 Milliarden Euro. Die operative Marge stieg von 24,4 Prozent auf satte 33 Prozent.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×