Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.03.2016

16:17 Uhr

Tele Columbus

Umsatz des Kabelanbieters wächst dank Zukäufen

Der Kabelanbieter Tele Columbus hat dank mehrerer Zukäufe im vorigen Jahr Umsatz und Ergebnis deutlich nach oben geschraubt. Der Konzern stärkt damit seine Position als Deutschlands drittgrößter Kabelnetzbetreiber.

Bunte Kabel sollen für eine schnelle Internetanbindung sorgen. dpa

Kabelnetzbetreiber

Bunte Kabel sollen für eine schnelle Internetanbindung sorgen.

FrankfurtDer Kabelanbieter Tele Columbus hat dank mehrerer Zukäufe im vergangenen Jahr Umsatz und Ergebnis deutlich nach oben geschraubt. Die Unternehmensgruppe setzte 278,7 (Vorjahr: 213,1) Millionen Euro um und stärkte damit ihre Position als Deutschlands drittgrößter Kabelnetzbetreiber, wie Tele Columbus am Montag mitteilte. Hauptverantwortlich für den Anstieg seien die Übernahmen der beiden Mitbewerber Primacom und Pepcom Ende vergangenen Jahres. Das Ergebnis vor Steuern und Abschreibungen (Ebitda) kletterte 2015 auf 140,9 (98,9) Millionen Euro, die Ebitda-Marge verbesserte sich auf knapp über 50 Prozent.

An der Börsen schossen die Tele-Columbus-Aktien um bis zu 7,3 Prozent nach oben und setzten sich damit an die Spitze im Kleinwerteindex SDax. Analysten des Bankhauses Hauck & Aufhäuser sehen das Unternehmen gut aufgestellt und erwarten "signifikantes Aufholpotenzial" für die nächsten Jahre.

Tele Columbus erreicht nach den Zukäufen von Primacom und Pepcom derzeit rund 3,6 Millionen Haushalte und positioniert sich als Netzanbieter direkt hinter den Branchenriesen Deutsche Telekom und Vodafone. Vergangenen Monat hat zudem der Internetanbieter United Internet (GMX, 1&1) seine Beteiligung an Tele Columbus auf 25,1 Prozent aufgestockt.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×