Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.10.2016

08:12 Uhr

Telefónica Deutschland

O2 lockt viele neue Kunden

Über 400.000 neue Kunden haben im vergangenen Quartal einen Vertrag bei O2 abgeschlossen. Das lässt bei Telefónica Deutschland den Gewinn um drei Prozent klettern. Beim Umsatz steht das Unternehmen weiter unter Druck.

Das Mobilfunkunternehmen hat im abgelaufenen Quartal so viele neue Kunden gewonnen wie seit zwei Jahren nicht mehr. dpa

O2

Das Mobilfunkunternehmen hat im abgelaufenen Quartal so viele neue Kunden gewonnen wie seit zwei Jahren nicht mehr.

MünchenTelefónica Deutschland fährt dank eines Kundenansturms mehr Gewinn ein. Das Betriebsergebnis vor Einmaleffekten (Oibda) sei im dritten Quartal um drei Prozent auf 467 Millionen Euro geklettert, teilte das unter der Marke „O2“ bekannte Unternehmen am Mittwoch mit. Von Reuters befragte Analysten hatten mit genau dieser Gewinnhöhe gerechnet.

Von Juli bis September lockte das Münchner Unternehmen 426.000 neue Vertragskunden – so viele wie seit zwei Jahren nicht. Der Quartalsumsatz sei wegen des starken Wettbewerbs und der sinkenden Roaming-Gebühren um 5,2 Prozent auf 1,88 Milliarden Euro gefallen. Finanzchefin Rachel Empey sagte am Mittwoch: „Wir liegen operativ und finanziell voll im Plan und bekräftigen unsere Erwartungen für das laufende Geschäftsjahr.“

Neue Erlösquelle: Telefónica verkauft seine Kundendaten jetzt weltweit

Neue Erlösquelle

Premium Telefónica verkauft seine Kundendaten jetzt weltweit

Telefónica hofft auf neue Umsatzquellen mit Big Data, denn der klassische Telekom-Markt stößt an seine Grenzen: Der Konzern bietet nun Bewegungsdaten zum Kauf an. Datenschützer warnen.

Im Kerngeschäft mit Mobilfunk leidet der Netzbetreiber weiter unter Umsatzschwund, die Erlöse mit Telefonie und Datenverbrauch gingen um 1,8 Prozent zurück. Unter anderem seien auch die stufenweise Absenkung von Roaming-Gebühren und Durchleitungsentgelten durch die Regulierungsbehörden dafür verantwortlich.

Der Vorstand hält an der Prognose für dieses Jahr fest. Das Betriebsergebnis soll im niedrigen bis mittleren einstelligen Prozentbereich wachsen. Im Vorjahr war es noch um ein Fünftel auf 1,76 Milliarden Euro gestiegen. Gleichzeitig soll die Dividende 2016 um einen Cent auf 0,25 Euro je Aktie steigen. Weitere Erhöhungen seien geplant. Telefónica Deutschland hatte im Oktober 2014 den Mobilfunkrivalen E-Plus für 8,6 Milliarden Euro übernommen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×