Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

31.01.2012

10:37 Uhr

Telefonhersteller

Gigaset vervielfacht den Gewinn

Mit einem Gewinn von 54 Millionen Euro hat der Telefonhersteller Gigaset 2011 nur knapp seine Ziele verfehlt. Im Vergleich zum Vorjahr ist das Ergebnis aber ein großer Sprung nach vorne.

Schnurlose Telefone des Herstellers Gigaset. dapd

Schnurlose Telefone des Herstellers Gigaset.

MünchenDer Telefonhersteller Gigaset hat im vergangenen Jahr seinen Gewinn vervielfacht. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) belief sich nach vorläufigen Zahlen von Dienstag auf 54 Millionen Euro, im Vorjahr waren es noch drei Millionen. Angekündigt hatte das Unternehmen, das aus der einstigen Beteiligungsholding Arques und dem Telefongeschäft des Siemens-Konzerns hervorging, einen operativen Gewinn in Höhe von 57 Millionen Euro.

Auch beim Umsatz verfehlte Gigaset mit 521 Millionen knapp die selbst gesteckten Ziele für 2011. Die Produktwarnung wegen fehlerhafter zugekaufter Akkus und der damit verbundene Lieferengpass hätten mit einem niedrigen einstelligen Millionenbetrag zu Buche geschlagen, hieß es.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×