Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.07.2017

12:01 Uhr

Telefonica

Umsatzplus dank Lateinamerika-Geschäft

Telefonica konnte im zweiten Quartal seinen operativen Gewinn um 6,1 Prozent steigern. Maßgeblich war dafür das starke Geschäft im lateinamerikanischen Raum. Nun rechnet das Unternehmen mit einem anhaltendem Wachstum.

Auch wegen des gestiegenen Real-Kurses kletterte der Gewinn in Brasilien. dpa

Telefonica

Auch wegen des gestiegenen Real-Kurses kletterte der Gewinn in Brasilien.

MadridDank eines starken Geschäfts in Lateinamerika hat Telefonica seinen Umsatz gesteigert und anhaltende Schwächen auf dem Heimatmarkt Spanien mehr als ausgeglichen. Im zweiten Quartal stieg der Umsatz um 1,9 Prozent auf 12,96 Milliarden Euro, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Der operative Gewinn (Oibda) kletterte um 6,1 Prozent auf 4,16 Milliarden Euro. Für das laufende Jahr hob das Unternehmen die Umsatzprognose an. Nun rechnet Telefonica mit einem Wachstum von 1,5 Prozent, nachdem es sich bislang auf Stagnation eingestellt hatte.

Hauptgrund für das Gewinnwachstum waren die Geschäfte in Brasilien. Auch wegen des gestiegenen Real-Kurses kletterte der Gewinn dort um 23 Prozent. Telefonica Deutschland steigerte das bereinigte Oibda um fünf Prozent auf 472 Millionen Euro. Dagegen wurde in Großbritannien ein Rückgang von fünf Prozent und in Spanien von 1,6 Prozent verzeichnet.

Der Entwicklung auf dem Heimatmarkt versucht Telefonica seit Anfang des Monats durch neue, preisgünstigere Angebote entgegenzuwirken. Dadurch sollen mehr Haushalte dazu gebracht werden, Pakete mit Telefon, Internet und Fernsehen zu buchen.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×