Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.08.2013

14:26 Uhr

Telekom

Bundesnetzagentur genehmigt Turbo-Internet

Die Telekom hat das endgültige Okay für den Einsatz der Vectoring-Technologie bekommen. Damit soll die Geschwindigkeit des VDSL-Netzes deutlich gesteigert werden. Übertragungsraten von 100 MBit/s sollen die Regel werden.

Vor einem Jahr hatte die Telekom angekündigt, 24 Millionen Haushalte mit superschnellem Internet zu versorgen. Das wären doppelt so viele wie bisher. AFP

Vor einem Jahr hatte die Telekom angekündigt, 24 Millionen Haushalte mit superschnellem Internet zu versorgen. Das wären doppelt so viele wie bisher.

FrankfurtNach der EU-Kommission hat nun auch die Bundesnetzagentur die großangelegten Internet-Ausbaupläne der Deutschen Telekom endgültig genehmigt. Das Genehmigungsverfahren für den Einsatz der Vectoring-Technologie im Breitbandnetz der Telekom sei erfolgreich abgeschlossen worden, teilte die Bonner Regulierungsbehörde am Donnerstag mit. Mit Hilfe des Datenturbos kann die Telekom die Übertragungsgeschwindigkeiten ihres VDSL-Netzes deutlich steigern.

Vor einem Jahr hatte die Telekom angekündigt, 24 Millionen Haushalte mit superschnellem Internet zu versorgen. Das wären doppelt so viele wie bisher. Gleichzeitig sollen die Zugänge wesentlich schneller werden – künftig sollen Übertragungsraten von 100 Megabit in der Sekunde (MBit/s) die Regel sein. Möglich macht das Vectoring, eine Art Turbo für VDSL.

Die größten Mobilfunker der Welt

Platz 1

China Mobile

Umsatz: 92,3 Milliarden Euro
Mobilfunkverbindungen: 790,6 Millionen

Platz 2

Vodafone Group (Großbritannien)

Umsatz: 58,5 Milliarden Euro
Mobilfunkanschlüsse: 435,9 Millionen

Platz 5

América Móvil Group (Mexiko)

Umsatz: 35,5 Milliarden Euro
Mobilfunkanschlüsse: 266,9 Millionen

Platz 6

Telefónica Group (Spanien)

Umsatz: 42,0 Milliarden Euro
Mobilfunkanschlüsse: 249,4 Millionen

Platz 3

China Unicorn

Umsatz: 29,9 Milliarden Euro
Mobilfunkanschlüsse: 295,0 Millionen

Platz 6

Verizon Wireless (USA)

Mobilfunkverbindungen: 114,5 Millionen (+ 5 Prozent)

Mobilfunkumsatz: 65 Milliarden Dollar (+ 7 Prozent)

Platz 7

VimpelCom Group (Niederlande)

Umsatz: 15,8 Milliarden Euro
Mobilfunkanschlüsse: 218,2 Millionen

Platz 8

Orange Group (Frankreich)

Umsatz: 22,4 Milliarden Euro
Mobilfunkanschlüsse: 184,6 Millionen

Platz 9

Bharti Airtel Group (Indien)

Mobilfunkverbindungen: 259,8 Millionen (+ 7 Prozent)

Mobilfunkumsatz: 12,6 Milliarden Dollar (+ 6 Prozent)

Platz 10

AT&T Mobility (USA)

Mobilfunkverbindungen: 107,3 Millionen (+ 3 Prozent)

Mobilfunkumsatz: 59,7 Milliarden Dollar (+ 4 Prozent)

Deutsche Telekom

Die Deutsche Telekom landet auf Platz 12 mit 111 Millionen Kunden und einem Mobilfunkumsatz in Höhe von 33,37 Milliarden Dollar (minus drei Prozent).

Hinter dem Plan stand allerdings lange ein großes Fragezeichen, da die brandneue Technik nur richtig funktioniert, wenn die Telekom die Leitung zum Kunden für sich hat – sonst sind die Störungen zu groß. Die Regulierungsbehörde hat deshalb dafür gesorgt, dass Rivalen ohne eigenes Netz auf die geplanten Turbo-Internetleitungen zugreifen können. Die Telekom muss auf Geheiß der Netzagentur Anschlüsse zur Miete anbieten.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×