Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.07.2012

12:08 Uhr

Telenor

Telekonzern will eigene Aktien zurückkaufen

Der norwegische Telekonzern Telenor steigerte sein operatives Ergebnis im zweiten Quartal von 3,3 auf 4,3 Milliarden Kronen. Beim Umsatz legte das Unternehmen um fünf Prozent zu.

Telenor hat die Kundenzahl weltweit auf über 150 Millionen gehoben. dpa

Telenor hat die Kundenzahl weltweit auf über 150 Millionen gehoben.

OsloDer norwegische Telekonzern Telenor hat sein operatives Ergebnis im zweiten Quartal von 3,3 auf 4,3 Milliarden Kronen (447 auf 583 Mio Euro) gesteigert und will durch Aktienrückkäufe zusätzlich Erträge ausschütten. Wie das halbstaatliche Unternehmen am Dienstag in Oslo ankündigte, ist für dieses Jahr der Kauf von drei Prozent der registrierten Aktien für einen derzeitigen Wert von 4,5 Milliarden Kronen geplant.

Beim Umsatz legte Telenor gegenüber demselben Vorjahreszeitraum um fünf Prozent auf 25,4 Milliarden Kronen zu. Das neben Norwegen und Nordeuropa stark in asiatischen Ländern wie Indien, Pakistan und Malaysia aktive Land habe die Kundenzahl weltweit auf über 150 Millionen gehoben, gab Konzernchef Jon Fredrik Baksaas an.

Telenor muss den Verlust seiner Lizenz für Indien wegen eines noch laufenden Korruptionsverfahrens befürchten. Baksaas erklärte, sein Unternehmen werde die Aktivitäten in Indien auf die ertragreichsten Bereiche konzentrieren und damit die Investitionsrisiken reduzieren. Der Nettogewinn verminderte sich vor allem durch Währungsverluste sowie Zinsverpflichtungen in Indien von 4,6 auf 2,4 Milliarden Kronen.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×