Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.04.2015

23:35 Uhr

Trend setzt sich fort

Weniger Lust auf PCs

Desktop-Computer verkaufen sich immer schlechter. Weltweit sei der Absatz im ersten Quartal des Jahres um 5,3 Prozent zurückgegangen, heißt es. Experten haben eine plausible Erklärung dafür.

Die Nachfrage nach traditionellen Desktops nimmt weiter ab. Reuters

Die Nachfrage nach traditionellen Desktops nimmt weiter ab.

San FranciscoDer weltweite PC-Absatz ist in den ersten drei Monaten des Jahres um 5,3 Prozent zurückgegangen. Damit setze sich der negative Trend der vergangenen drei Jahre fort, teilte die Forschungsgruppe Gartner am Donnerstag mit. Ein Einbruch beim Verkauf von Desktop-Computern habe nicht durch den starken Absatz von kleineren, tragbaren Maschinen aufgefangen werden können.

Zum Teil sei der Rückgang auch darauf zurückzuführen, dass sich viele Kunden Ende 2014 einen neuen PC mitsamt aktuellem Betriebssystem gekauft hätten, als Microsoft die Unterstützung für das bisher gängige Windows XP einstellte.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×