Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.11.2013

08:18 Uhr

Trotz schrumpfender Werbemärkte

RTL-Gruppe steigert den Gewinn

RTL blickt auf ein erfolgreiches drittes Quartal zurück: Der Medienkonzern kann den Überschuss um elf Prozent steigern. Nun beginnt das für die Branche wichtige Schlussquartal.

RTL sendet zum Jahresende positive Signale aus. Reuters

RTL sendet zum Jahresende positive Signale aus.

MünchenDer Fernsehkonzern RTL Group hat trotz weiter schrumpfender Werbemärkte in Europa seine Gewinne im dritten Quartal deutlich gesteigert. Der Überschuss legte um elf Prozent auf 117 Millionen Euro zu, wie Europas größte private Fernsehgruppe am Dienstag mitteilte. Das bereinigte Betriebsergebnis (Ebita) stieg um sieben Prozent auf 162 Millionen Euro. Im Vorjahreszeitraum hatte der Verkauf eines Gebäudes in London den Gewinn in die Höhe getrieben. Unter Einbeziehung dieses Sondereffekts schrumpfte das Ebita um zwei Prozent.

Das für die Branche wichtige Schlussquartal habe für RTL positiv begonnen, erklärte der Konzern. Der Vorstand sei zuversichtlich, im Gesamtjahr ein Ebita von mehr als einer Milliarde Euro zu erzielen. Der Mutterkonzern Bertelsmann will seine Zahlen gegen 09:00 Uhr vorlegen.

Marktanteile der TV-Sender

Platz 1: ZDF

Das ZDF hatte 2013 einen Marktanteil von 12,8 Prozent.

Platz 2: ARD

Die ARD kommt auf 12 Prozent Marktanteil, bei der jungen Zielgruppe erreicht der Senderverbund eine Einschaltquote von 6,3 Prozent.

Platz 3: RTL

RTL hat mit einem Marktanteil von 10,4 Prozent insgesamt weniger Reichweite als ARD und ZDF, liegt aber bei den jungen Zuschauern mit 13,3 Prozent vorn.

Platz 3: Sat 1

Sat 1 hat 8,3 Prozent Marktanteil, bei den 14- bis 49-Jährigen mit 9,2 Prozent etwas mehr.

Platz 4: Pro Sieben

Ähnlich wie RTL ist Pro Sieben vor allem bei den jüngeren Zuschauern beliebt: 5,5 Prozent Marktanteil insgesamt, 11,2 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen.

Platz 5: Vox

Vox hat 5,3 Prozent Marktanteil (7,3 Prozent bei den Jüngeren). Der Sender gehört zur RTL-Gruppe.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×