Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.10.2013

11:36 Uhr

Tschechien-Sparte

Telefonica vor milliardenschwerem Verkauf

Telefonica baut weiter den Konzern um. Nun steht beim Telekom-Riesen wohl der Rückzug aus Tschechien an. In Osteuropa leidet der hoch verschuldete Konzern wohl besonders unter dem Konkurrenzkampf.

Telefonica erhofft Milliardeneinnahmen. ap

Telefonica erhofft Milliardeneinnahmen.

MadridDie hoch verschuldete o2 -Mutter Telefonica erwägt den Rückzug aus Tschechien. Der spanische Telekomriese erklärte am Dienstag, dass er die Optionen für den rund 2,7 Milliarden Euro schweren Mehrheitsanteil an seiner Tochter Telefonica Czech Republic prüfe. Dies könne auch in einen Verkauf münden. Das Management führe dazu bereits Gespräche mit Tschechiens reichstem Mann Petr Kellner und seiner Investmentgesellschaft PPF. Diese wollte sich nicht dazu äußern.

Telefonica macht in Tschechien der wachsende Wettbewerb unter anderem mit der Deutschen Telekom und Vodafone zu schaffen. Zudem trennt sich das Unternehmen seit einiger Zeit von Geschäftsbereichen, um den Schuldenberg von zuletzt noch knapp 50 Milliarden Euro abzubauen, den es während der jahrelangen Expansion in Lateinamerika angehäuft hat. Bis Jahresende will Telefonica die Verbindlichkeiten unter 47 Milliarden Euro senken.

Die größten Mobilfunker der Welt

Platz 1

China Mobile

Umsatz: 92,3 Milliarden Euro
Mobilfunkverbindungen: 790,6 Millionen

Platz 2

Vodafone Group (Großbritannien)

Umsatz: 58,5 Milliarden Euro
Mobilfunkanschlüsse: 435,9 Millionen

Platz 5

América Móvil Group (Mexiko)

Umsatz: 35,5 Milliarden Euro
Mobilfunkanschlüsse: 266,9 Millionen

Platz 6

Telefónica Group (Spanien)

Umsatz: 42,0 Milliarden Euro
Mobilfunkanschlüsse: 249,4 Millionen

Platz 3

China Unicorn

Umsatz: 29,9 Milliarden Euro
Mobilfunkanschlüsse: 295,0 Millionen

Platz 6

Verizon Wireless (USA)

Mobilfunkverbindungen: 114,5 Millionen (+ 5 Prozent)

Mobilfunkumsatz: 65 Milliarden Dollar (+ 7 Prozent)

Platz 7

VimpelCom Group (Niederlande)

Umsatz: 15,8 Milliarden Euro
Mobilfunkanschlüsse: 218,2 Millionen

Platz 8

Orange Group (Frankreich)

Umsatz: 22,4 Milliarden Euro
Mobilfunkanschlüsse: 184,6 Millionen

Platz 9

Bharti Airtel Group (Indien)

Mobilfunkverbindungen: 259,8 Millionen (+ 7 Prozent)

Mobilfunkumsatz: 12,6 Milliarden Dollar (+ 6 Prozent)

Platz 10

AT&T Mobility (USA)

Mobilfunkverbindungen: 107,3 Millionen (+ 3 Prozent)

Mobilfunkumsatz: 59,7 Milliarden Dollar (+ 4 Prozent)

Deutsche Telekom

Die Deutsche Telekom landet auf Platz 12 mit 111 Millionen Kunden und einem Mobilfunkumsatz in Höhe von 33,37 Milliarden Dollar (minus drei Prozent).

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×