Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.01.2007

09:50 Uhr

TV-Geräte laufen gut

Sharp malt Zukunft in hellen Farben

Der japanische Elektronikkonzern Sharp will im kommenden Geschäftsjahr deutlich mehr LCD-Flachbild-Fernseher verkaufen und rechnet deswegen mit einem zweistelligen Gewinnsprung.

dpa-afx TOKIO. In dem im April beginnenden Geschäftsjahr 2007/08 dürften neun Mill. LCD-Geräte verkauft werden, teilte der Konzern am Freitag in Tokio mit. Dies wären 50 Prozent mehr als die für das laufende Jahr geplanten Verkäufe. Der operative Gewinn soll 2007/08 die für dieses Jahr prognostizierten 180 Mill. Yen um zehn Prozent übertreffen.

Das Unternehmen rechnet für das kommende Geschäftsjahr mit einem Anstieg der weltweiten Nachfrage nach LCD-Fernsehern auf 68 Mill. Geräte. Für das laufende Jahr schätzt Sharp die weltweite Nachfrage auf 45 Mill. LCD-Fernseher. Der Konzern stockt deshalb seine Produktionskapazitäten auf. Im Werk Kameyama Nummer Zwei soll dieses Jahres eine dritte Fertigungslinie in Betrieb gehen. Zugleich will Sharp seine Position auf dem nordamerikanischen Markt für LCD-TV mit einem neuen Montagewerk in Mexiko ausbauen. Der Start ist für Juli 2007 geplant.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×