Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.09.2013

15:23 Uhr

TV-Konzern

RTL Group zieht sich aus russischem Fernsehmarkt zurück

Die RTL Group hat den Anspruch, mindestens die Nummer zwei zu sein. Weil dafür in Russland vorerst keine Chance besteht, zieht sich der TV-Konzern von dort zurück. Stattdessen werden andere Märkte ins Visier genommen.

Die RTL Group hat den Anspruch, die Nummer eins oder zwei im jeweiligen Ländermarkt zu werden. Dafür besteht in Russland auf absehbare Zeit keine Chance. dapd

Die RTL Group hat den Anspruch, die Nummer eins oder zwei im jeweiligen Ländermarkt zu werden. Dafür besteht in Russland auf absehbare Zeit keine Chance.

LuxemburgDie RTL Group verabschiedet sich nach acht Jahren aus dem russischen Fernsehmarkt. Der TV-Konzern habe seine Beteiligung an der russischen National Media Group verkauft, teilte das Unternehmen in Luxemburg am Freitag mit. Der Anteil von 7,5 Prozent sei für 81 Millionen Euro an einen anderen Eigner der Mediengruppe gegangen, hieß es. Details wurden nicht genannt. Beide Seiten hätten aber eine künftige Zusammenarbeit nicht ausgeschlossen.

Den Anteil an der National Media Group hatte RTL vor zwei Jahren im Tausch für Anteile am liberalen Moskauer Sender Ren-TV erhalten. Man habe den Anspruch, die Nummer eins oder zwei im jeweiligen Ländermarkt zu werden, hieß es bereits Ende August aus Luxemburg. Dafür bestehe in Russland auf absehbare Zeit keine Chance.

Marktanteile der TV-Sender

Platz 1: ZDF

Das ZDF hatte 2013 einen Marktanteil von 12,8 Prozent.

Platz 2: ARD

Die ARD kommt auf 12 Prozent Marktanteil, bei der jungen Zielgruppe erreicht der Senderverbund eine Einschaltquote von 6,3 Prozent.

Platz 3: RTL

RTL hat mit einem Marktanteil von 10,4 Prozent insgesamt weniger Reichweite als ARD und ZDF, liegt aber bei den jungen Zuschauern mit 13,3 Prozent vorn.

Platz 3: Sat 1

Sat 1 hat 8,3 Prozent Marktanteil, bei den 14- bis 49-Jährigen mit 9,2 Prozent etwas mehr.

Platz 4: Pro Sieben

Ähnlich wie RTL ist Pro Sieben vor allem bei den jüngeren Zuschauern beliebt: 5,5 Prozent Marktanteil insgesamt, 11,2 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen.

Platz 5: Vox

Vox hat 5,3 Prozent Marktanteil (7,3 Prozent bei den Jüngeren). Der Sender gehört zur RTL-Gruppe.

Wegen hoher Verluste war die RTL Group zuvor schon in Griechenland ausgestiegen, auch Großbritannien wurde vor wenigen Jahren aufgegeben. Zugleich will sich der TV-Konzern stärker auf andere Wachstumsmärkte wie etwa Asien konzentrieren, wo kürzlich eine Zusammenarbeit mit der US-Senderkette CBS gestartet worden war.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×