Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.12.2011

21:13 Uhr

Übernahme-Pläne

Telekom und AT&T prüfen T-Mobile-Deal

Die Deutsche Telekom und AT&T wollen die Übernahme von T-Mobile USA offenbar überarbeiten, um die erforderlichen Genehmigungen zu erhalten. Das laufende Kartellverfahren soll bis Mitte Januar ruhen.

AT&T will Deutsche-Telekom-Tochter T-Mobile USA  übernhemen. dapd

AT&T will Deutsche-Telekom-Tochter T-Mobile USA übernhemen.

Washington/BerlinIn das Kartellverfahren um den Verkauf des US-Mobilfunkgeschäfts der Deutschen Telekom an AT&T kommt Bewegung. „Wir prüfen, ob und wie wir unsere aktuelle Transaktion überarbeiten können, um die erforderlichen Genehmigungen zu erhalten“, teilten beide Unternehmen am Montag mit. Die Deutsche Telekom und AT&T beantragten beim zuständigen Gericht, das laufende Kartellverfahren bis zum 18. Januar ruhen zu lassen. Die Richterin gab dem Antrag statt, der nach Angaben der Unternehmen auch vom US-Justizministerium unterstützt wurde. Damit signalisierten Telekom und AT&T erstmals, dass sie auf Druck der Wettbewerbsbehörden von dem geplanten Verkauf der Mobilfunksparte T-Mobile USA doch noch Abstand nehmen könnten.

Die Deutsche Telekom will ihre Mobilfunktochter T-Mobile USA für 39 Milliarden Dollar an AT&T verkaufen. Allerdings hatten sowohl die US-Telekommunikationsaufsicht FCC als auch das Justizministerium Bedenken gegen den Deal geäußert. Grund ist die bereits starke Position des US-Konzerns auf seinem Heimatmarkt. Zuletzt hatten Experten immer weniger daran geglaubt, dass die Übernahme zustande kommt. Für Telekom-Chef Rene Obermann wäre das ein herber Rückschlag. Denn der Konzern müsste sich dann auf eine Verzögerung beim Schuldenabbau einstellen.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×