Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.06.2014

10:24 Uhr

Übernahme

Slim erreicht Teilziel bei Telekom Austria

Der mexikanische Milliardär Carlos Slim macht nach seinem Einstieg bei der Telekom Austria Fortschritte. Der Aktionärspakt mit dem staatlichen Großaktionär ÖIAG ist in Kraft. Jetzt wird ein Übernahmeangebot fällig.

OIAG-Chef Rudolf Kemler (links) und America-Movil-Finanzchef Carlos Garcia Moreno: der Aktionärspakt steht. Reuters

OIAG-Chef Rudolf Kemler (links) und America-Movil-Finanzchef Carlos Garcia Moreno: der Aktionärspakt steht.

WienDer mexikanische Milliardär Carlos Slim hat nach seinem Einstieg bei der Telekom Austria ein wichtiges Teilziel erreicht. Seit Montag ist der Aktionärspakt mit dem staatlichen Großaktionär ÖIAG in Kraft, nachdem die Behörden in Österreich und anderen Märkten in Zentral- und Osteuropa grünes Licht gegeben haben, wie die Telekom Austria mitteilte. Damit haben die beiden Eigentümer nun die Kontrolle über rund 55 Prozent der Aktien.

Weil nach österreichischem Recht dadurch ein Übernahmeangebot fällig wird, wandelt Slim seine bislang freiwillige Offerte in ein Pflichtangebot. Die wesentlichen Bedingungen bleiben dabei unverändert: Der Mexikaner bietet über seinen Konzern America Movil noch bis zum 10. Juli 7,15 Euro je Aktie. Allerdings muss er nun nicht mehr die Annahmeschwelle von 50 Prozent erreichen, die zuvor Bedingung für einen erfolgreichen Abschluss der Offerte war.

Die größten Mobilfunker der Welt

Platz 1

China Mobile

Umsatz: 92,3 Milliarden Euro
Mobilfunkverbindungen: 790,6 Millionen

Platz 2

Vodafone Group (Großbritannien)

Umsatz: 58,5 Milliarden Euro
Mobilfunkanschlüsse: 435,9 Millionen

Platz 5

América Móvil Group (Mexiko)

Umsatz: 35,5 Milliarden Euro
Mobilfunkanschlüsse: 266,9 Millionen

Platz 6

Telefónica Group (Spanien)

Umsatz: 42,0 Milliarden Euro
Mobilfunkanschlüsse: 249,4 Millionen

Platz 3

China Unicorn

Umsatz: 29,9 Milliarden Euro
Mobilfunkanschlüsse: 295,0 Millionen

Platz 6

Verizon Wireless (USA)

Mobilfunkverbindungen: 114,5 Millionen (+ 5 Prozent)

Mobilfunkumsatz: 65 Milliarden Dollar (+ 7 Prozent)

Platz 7

VimpelCom Group (Niederlande)

Umsatz: 15,8 Milliarden Euro
Mobilfunkanschlüsse: 218,2 Millionen

Platz 8

Orange Group (Frankreich)

Umsatz: 22,4 Milliarden Euro
Mobilfunkanschlüsse: 184,6 Millionen

Platz 9

Bharti Airtel Group (Indien)

Mobilfunkverbindungen: 259,8 Millionen (+ 7 Prozent)

Mobilfunkumsatz: 12,6 Milliarden Dollar (+ 6 Prozent)

Platz 10

AT&T Mobility (USA)

Mobilfunkverbindungen: 107,3 Millionen (+ 3 Prozent)

Mobilfunkumsatz: 59,7 Milliarden Dollar (+ 4 Prozent)

Deutsche Telekom

Die Deutsche Telekom landet auf Platz 12 mit 111 Millionen Kunden und einem Mobilfunkumsatz in Höhe von 33,37 Milliarden Dollar (minus drei Prozent).



Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×