Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.04.2013

04:24 Uhr

Übernahme

Twitter stößt ins Musikgeschäft vor

Der Kurznachrichtendienst Twitter hat die Übernahme eines Musik-Start-ups aus Australien bestätigt. Damit will Twitter Nutzern bei der Entdeckung neuer Songs und Künstler helfen.

Wer ist der neue Justin Bieber? Twitter will angeblich mit einer App helfen, neue Musik zu entdecken. dpa

Wer ist der neue Justin Bieber? Twitter will angeblich mit einer App helfen, neue Musik zu entdecken.

New YorkDer beliebte Kurznachrichtendienst Twitter wandelt sich mit Übernahmen immer mehr zu einem Multimedia-Spezialisten. Der US-Konzern teilte am Donnerstag mit, das kleine Start-up-Unternehmen „We are hunted“ aus Australien mit drei Mitarbeitern erworben zu haben.

Der Kaufpreis für den Spezialisten zum Abspielen von Musik-Dateien wurde nicht genannt. Im vergangenen Jahr hatte Twitter bereits seine Aktivitäten ausgeweitet, um neben den maximal 140 Zeichen langen Botschaften der Nutzer auch Bilder und Videos verbreiten zu können.

Twitter befindet sich in privaten Händen und hat weltweit rund 200 Millionen Nutzer. Der Wert des Unternehmens wird auf mehr als acht Milliarden Dollar geschätzt. Gerüchte einer Übernahme von „We are hunted“ gab es schon länger, die Transaktion wurde aber am Donnerstag offiziell. Informationen des Technologie-Blogs „CNet” zufolge, arbeitet Twitter an einer eigenständigen Musik-App.

Die Hinweise darauf hatten sich verdichtet, als der Moderator der Sendung „American Idol“, Ryan Seacrest, auf Twitter geschrieben hatte, dass er mit „der neuen Musik-App von Twitter spiele (Ja, es gibt sie)“. Die App zeige, welche Künstler auf Twitter viel Aufmerksamkeit bekommen und welche neuen Künstler am beliebtesten sind. Die Nachricht wurde von Twitter selbst weiter verbreitet.

Wann die App veröffentlicht wird, ist unklar. Medienberichten zufolge wird die App für das Apple-Mobilbetriebssystem iOS verfügbar sein.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×