Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.11.2016

15:50 Uhr

Übernahmeangebot

Time-Verlag weist Milliardär zurück

Edgar Bronfman, Ynon Kreiz und Leonard Blavatnik haben dem Time-Verlag 1,8 Milliarden Dollar geboten, doch der lehnte ab. Die Anleger freut es: Die Aktie stieg vorbörslich um rund zehn Prozent.

Ein Milliardär wollte den Time-Verlag kaufen. Doch der lehnte ab. AP

Angebot ausgeschlagen

Ein Milliardär wollte den Time-Verlag kaufen. Doch der lehnte ab.

BangaloreDer Time-Verlag hat einem Medienbericht zufolge ein Übernahmeangebot des US-Unternehmers Edgar Bronfman über 1,78 Milliarden Dollar (1,68 Milliarden Euro) ausgeschlagen. Der Milliardär habe für den Herausgeber der Magazine „Time“, „People“ und „Sports Illustrated“ 18 Dollar pro Aktie geboten und damit einen Aufschlag von gut 30 Prozent zum Schlusskurs vom Freitag, berichtete die New York Post am Montag.

Bronfman, Chef der Private-Equity-Firma Accretive, habe seine Offerte zusammen mit dem israelischen Unternehmer Ynon Kreiz und Leonard Blavatnik, dem Gründer der Beteiligungsfirma Access Industries, vorgelegt. Vom Time-Verlag, Access Industries und Bronfman war zunächst keine Stellungnahme zu erhalten. Die Time-Aktie legte vorbörslich rund zehn Prozent zu.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×