Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.06.2014

18:26 Uhr

Unfaire Preise für Konkurrenz

EU-Kommission holt zu Schlag gegen Telekom aus

Sie sollen anderen Anbietern für die Nutzung der Breitbandtechnik zu viel abgeknöpft haben: Diese Praxis der Slovak Telekom dürfte den Haupteigner Deutsche Telekom einiges kosten, wenn die EU-Kommission Ernst macht.

Folgenreicher Deal im Jahr 2000: Damals schlugen Deutsche Telekom-Vorstand Detlev Buchal (links) und der slowakische Transportminister Jozef Macejko zum Einstieg der Telekom in Slovak Telekom ein. ap

Folgenreicher Deal im Jahr 2000: Damals schlugen Deutsche Telekom-Vorstand Detlev Buchal (links) und der slowakische Transportminister Jozef Macejko zum Einstieg der Telekom in Slovak Telekom ein.

BrüsselDie EU-Kommission will Insidern zufolge die Deutsche Telekom und deren Ableger Slovak Telekom wegen unfairer Preise belangen. Die Brüsseler Behörde werde nach der Sommerpause beiden Unternehmen eine Strafe aufbrummen, sagten zwei mit der Sache vertraute Personen am Dienstag der Nachrichtenagentur Reuters. Die Strafe werde wahrscheinlich im September verhängt, sagte einer der Insider. Vor zwei Jahren hatte die Kommission Slovak Telekom vorgeworfen, von Konkurrenten in der Slowakei unfaire Großhandelspreise im Breitband-Geschäft verlangt zu haben. Die Deutsche Telekom dürfte zur Rechenschaft gezogen werden, weil sie 51 Prozent an Slovak Telekom hält. Die restlichen 49 Prozent gehören dem slowakischen Staat.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×