Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.04.2014

14:03 Uhr

US-Internetfirma

Yahoo verhandelt über Kauf von Videodienst NDN

Der US-Internetkonzern Yahoo will den Video-Dienst News Distribution Network (NDN) kaufen, um sich besser gegen Konkurrent Google zu positionieren.. Die Internetfirma könnte 300 Millionen Dollar dafür zahlen.

Die Zentrale von Yahoo in Kalifornien. Yahoo-Chefin Marissa Mayer will mit den Zukäufen den ehemaligen Internetpionier wieder auf Vordermann bringen. Reuters

Die Zentrale von Yahoo in Kalifornien. Yahoo-Chefin Marissa Mayer will mit den Zukäufen den ehemaligen Internetpionier wieder auf Vordermann bringen.

New YorkDer US-Internetkonzern Yahoo verhandelt laut „Wall Street Journal“ über den Kauf des Video-Dienstes News Distribution Network (NDN). Yahoo könnte rund 300 Millionen Dollar für das Unternehmen zahlen, berichtete die Zeitung am Montag. Eine Einigung könne erst in einigen Wochen erfolgen oder auch noch scheitern. Yahoo könnte sich mit NDN besser gegen den Konkurrenten Google und dessen erfolgreiches Video-Portal Youtube positionieren. Yahoo wollte den Bericht nicht kommentieren; bei NDN war niemand erreichbar.

Yahoo-Chefin Marissa Mayer versucht seit ihrem Amtsantritt im Sommer 2012, den ehemaligen Internetpionier wieder auf Vordermann zu bringen. Sie kaufte eine Reihe von Start-up-Unternehmen, überarbeitete die Internetsuche und den Fotoservice Flickr und brachte mehrere Anwendungen für Smartphones und Tabletcomputer an den Start, etwa für Sportnachrichten, E-Mail und Wetterberichte. Auch die vor allen bei jungen Nutzern beliebte Blogging-Plattform Tumblr kaufte Yahoo im vergangenen Jahr.

Von

afp

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×