Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.12.2011

16:30 Uhr

US-Mobilfunkanbieter

Verizon gibt Milliarden für Netzausbau aus

Verizon Wireless investiert kräftig in den Netzausbau. Der Mobilfunkanbieter kauft für 3,6 Milliarden Dollar neue Sendefrequenzen.

Verizon Wireless investiert Milliarden in den Netzausbau. AFP

Verizon Wireless investiert Milliarden in den Netzausbau.

New YorkDer größte US-Mobilfunkanbieter Verizon Wireless nimmt eine Milliardensumme für den Netzausbau in die Hand. Verizon Wireless kauft für 3,6 Milliarden Dollar (2,67 Milliarden Euro) Sendefrequenzen von einem Gemeinschaftsunternehmen unter Führung des Kabelnetzbetreibers Comcast. Damit wolle man der stetig wachsenden Nachfrage im mobilen Datenverkehr nachkommen, erklärte das Unternehmen am Freitag in New York. Zudem werde man gemeinsam die Verzahnung von Mobilfunk- und Festnetz-Diensten voranbringen.

Fusion mit T-Mobile: AT&T fühlt sich ungerecht behandelt

Fusion mit T-Mobile

AT+T fühlt sich ungerecht behandelt

Der US-Mobilfunkkonzern wirft den Behörden in Stellungnahme Einseitigkeit vor

Die Hoffnung auf zusätzliche Mobilfunk-Frequenzen ist auch der Hauptgrund, aus dem der Rivale AT&T die amerikanische Mobilfunk-Tochter der Deutschen Telekom, T-Mobile USA, kaufen will. Der 39 Milliarden Dollar schwere Deal droht aber am heftigen Widerstand der US-Wettbewerbshüter zu scheitern, die steigende Preise befürchten.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×