Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.01.2017

03:10 Uhr

US-Moderatorin

Megyn Kelly verlässt Fox News

Im US-Wahlkampf ist Megyn Kelly durch ihre Fehde mit Trump international bekannt geworden. Nach einer Debatte beleidigte er die Moderatorin mehrmals. Nun wechselt sie vom konservativen Fox News zur liberalen Konkurrenz.

Die US-amerikanische TV-Moderatorin Megyn Kelly verlässt den konservativen Nachrichtensender Fox News. dpa

Megyn Kelly

Die US-amerikanische TV-Moderatorin Megyn Kelly verlässt den konservativen Nachrichtensender Fox News.

New YorkDie amerikanische TV-Moderatorin Megyn Kelly verlässt den konservativen Nachrichtensender Fox News und wechselt zum Konkurrenten NBC News. Die 46-Jährige wird eine neue einstündige Sendung moderieren, die von montags bis freitags ausgestrahlt werden soll, wie NBC mitteilte. Außerdem bekommt sie einen Sendeplatz am Sonntagabend.

Kelly war während des Präsidentschaftswahlkampfes über die USA hinaus bekannt geworden, nachdem der Republikaner Donald Trump sie heftig beleidigt hatte. Kelly hatte Trump in der ersten TV-Debatte der republikanischen Präsidentschaftsbewerber im August 2015 auf frühere sehr herablassende Bemerkungen über Frauen angesprochen.

Trump reagierte empört und attackierte sie in den Monaten danach immer wieder. So bezeichnete er sie unter anderem als Tussi. Im vergangenen Mai versöhnten sich beide öffentlich.

Fox News ist ein konservativer, den Republikanern nahestehender Sender, der zum Medienimperium von Rupert Murdoch gehört. NBC News ist dagegen liberal.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×