Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.10.2011

20:05 Uhr

US-Onlinezeitung

„Huffington Post“ expandiert nach Frankreich

Noch vor Ende des Jahres soll ein französischer Ableger der US-Onlinezeitung „Huffington Post“ auf den Markt kommen. Am Namen ändert sich nicht viel: Die französische Auflage soll „Le Huffington Post“ heißen.

Arianna Huffington, Mitbegründerin und Chefredakteurin der Huffington Post. dpa

Arianna Huffington, Mitbegründerin und Chefredakteurin der Huffington Post.

ParisDie einflussreiche US-Onlinezeitung „Huffington Post“ expandiert nach Frankreich. Unter dem Namen „Le Huffington Post“ werde eine französische Auflage noch vor Ende des Jahres auf den Markt kommen, teilten Besitzer AOL und die französische Mediengruppe Le Monde am Montagabend mit. Journalisten in Frankreich würden die redaktionellen Inhalte verfassen.

Dritter Projektpartner sei die Holding-Gesellschaft Les Nouvelles Editions. Finanzielle Details wurden nicht veröffentlicht. „Es wird eine Informationsseite und eine Plattform für Blogger und Verfasser von Kommentaren geben“, zitierte die Tageszeitung „Le Monde“ die „HuffPost“-Mitbegründerin und Chefredakteurin Arianna Huffington.

Das Online-Portal, das im Februar für 315 Millionen Dollar von AOL übernommen wurde, betreibt bisher neben den USA eigene journalistische Angebote in Kanada und Großbritannien. Zudem steht die Webzeitung laut Huffington in Verhandlungen über eine Markteinführung in Brasilien.

 

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×