Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.05.2011

18:50 Uhr

US-Präsidentschaftswahl

Politiker Newt Gingrich will kandidieren

Obwohl erst 2012 in den USA ein neuer Präsident gewählt wird, bringen sich die ersten Kandidaten schon in Stellung. So auch der konservative Politiker Newt Gingrich. Er wurde als Streithahn in der Clinton-Zeit bekannt.

Der konservative Politiker Newt Gingrich möchte für die Republikaner in den Wahlkampf ziehen. Quelle: dapd

Der konservative Politiker Newt Gingrich möchte für die Republikaner in den Wahlkampf ziehen.

Washington Der konservative Politiker Newt Gingrich will Präsidentschaftskandidat der US-Republikaner werden. Der 67-Jährige werde am Mittwoch seine Bewerbung auf Twitter und Facebook bekanntgeben, teilte sein Sprecher am Montag mit. Gingrich wurde in den 90er Jahren als Präsident des Repräsentantenhauses bekannt, als er sich mit der Regierung von Präsident Bill Clinton erbittert über Haushaltsgesetze stritt. Im März hatte eine Umfrage von Reuters/Ipsos ergeben, dass 35 Prozent der Wähler den Politiker positiv sehen. 38 Prozent waren eher gegen ihn eingestellt.

Die US-Bürger wählen 2012 einen neuen Präsidenten. Potenzielle Kandidaten der beiden Parteien bringen sich aber in der Regel schon früh in Stellung. Wer für die Republikaner zur Wahl antritt, entscheidet sich im kommenden Jahr bei Vorwahlen.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×