Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.07.2013

04:00 Uhr

US-Telekom-Markt

T-Mobile US geht mit neuer Taktik ins Rennen

T-Mobile US gibt mächtig Gas: Der Vierte auf dem Telekom-Markt greift die Konkurrenz mit einer neuen Strategie an - und stellt dabei einige der bisher üblichen Vertragsgepflogenheiten auf den Kopf.

John Legere, CEO von T-Mobile US, will sein Unternehmen aufmöbeln (Archivfoto). dpa

John Legere, CEO von T-Mobile US, will sein Unternehmen aufmöbeln (Archivfoto).

New YorkAm Mittwoch hat T-Mobile US in New York über den Ausbau seines Netzes berichtet und neue Kundenangebote vorgestellt. Einem Bericht des "Wall Street Journal" zufolge machte sich CEO John Legere bei der Veranstaltung auch mit einer Live-Parodie über den Konkurrenten AT&T lustig.

Geschäftszahlen nannte Legere nicht. Doch die Veranstaltung enthüllte einiges über die Strategie bei T-Mobile US. So führt das Unternehmen ein neues Upgrade-Programm ein, das 10 US-Dollar pro Monat kostet. Mit "Jump" dürfen Kunden, die ihr Telefon durch einen T-Mobile US-Vertrag finanziert haben, innerhalb von 12 Monaten zweimal auf ein neueres Telefon wechseln. Dazu müssen sie zuvor sechs Monate lang an dem Programm teilgenommen haben.

Ihre alten Telefone müssen diese Kunden abgeben. Ein neues Telefon können sie mit einem Finanzierungsplan erwerben, für den sie eine Anzahlung leisten und monatliche Raten über zwei Jahre abzahlen. Der Clou: Etwa noch bestehende Zahlungsverpflichtungen für das alte Telefon entfallen damit.

Auch der Netzausbau kommt offenbar gut an. Bei der Veranstaltung gab T-Mobile US bekannt, dass sein LTE-Netz (entspricht dem in Deutschland verbreiteten 4G) sich inzwischen über 157 Millionen Menschen in den USA erstreckt. Als Ziel bis Mitte des Jahres hatte das Unternehmen sich vorgenommen, mit LTE 100 Millionen Menschen zu erreichen.

Von

png

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Faehnlein_Fieselschweif

11.07.2013, 08:55 Uhr

Mal sehn, was diese Obermänner nun geben wollen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×