Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.10.2014

13:05 Uhr

US-Übernahme

Infineon sichert sich Milliardenkredit

Nun ist die Übernahme von International Rectifier in trockenen Tüchern: Der Halbleiterkonzern Infineon nimmt einen Kredit über insgesamt 1,55 Milliarden Euro auf und will die Transaktion bis zur Jahreswende abschließen.

Halbleiterkonzern Infineon übernimmt International Rectifier für rund drei Milliarden Dollar, die Transaktion soll um die Jahreswende herum abgeschlossen sein. dpa

Halbleiterkonzern Infineon übernimmt International Rectifier für rund drei Milliarden Dollar, die Transaktion soll um die Jahreswende herum abgeschlossen sein.

MünchenDer Halbleiterkonzern Infineon hat die Übernahme des US-Konkurrenten International Rectifier mit einem Milliardenkredit abgesichert. Ein Bankensyndikat gibt den Neubibergern zwei Darlehen über insgesamt 1,55 Milliarden Euro, wie das Unternehmen am Montag mitteilte.

Insgesamt 13 Geldhäuser seien beteiligt gewesen, die Transaktion sei stark überzeichnet gewesen. Eine Kredittranche über 800 Millionen Euro läuft zwei Jahre, die zweite über 934 Millionen Dollar fünf Jahre. Mit der ersten Syndizierung seit zehn Jahren etablierten sich auch die Hausbanken, an führender Stelle die Bank of America Merrill Lynch und die Citigroup, für Infineon, hieß es.

Infineon übernimmt International Rectifier für rund drei Milliarden Dollar, die Transaktion soll bis um die Jahreswende herum abgeschlossen sein.

Chiphersteller: Infineon trumpft mit Milliardenübernahme auf

Chiphersteller

Infineon trumpft mit Milliardenübernahme auf

Für drei Milliarden Dollar will Chipkonzern Infineon den Konkurrenten International Rectifier aus den USA übernehmen. Die Übernahme ist für den bayrischen Konzern die mit Abstand größte seit der Abspaltung von Siemens.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×