Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.12.2014

12:43 Uhr

Valley Voice

Weg mit den Kapuzenpullis!

VonBritta Weddeling

Ab heute schreibt jeden Dienstag Britta Weddeling, Handelsblatt-Korrespondentin im Silicon Valley, über das Neueste aus dem Nerd-Tal. Heute: Warum Journalisten keine Hoodies mehr tragen sollten.

Britta Weddeling, Korrespondentin des Handelsblatts im Silicon Valley, berichtet über neue Trends und den digitalen Zeitgeist im Tal der Nerds.

Die Stimme aus dem Valley

Britta Weddeling, Korrespondentin des Handelsblatts im Silicon Valley, berichtet über neue Trends und den digitalen Zeitgeist im Tal der Nerds.

Das Silicon Valley zerfällt gewöhnlich in zwei Teile. In den einen, der die Welt noch retten will und den anderen, der die Welt bereits gerettet hat. Ich habe schon Gründer ohne festen Wohnsitz, Geld oder Wechsel-Shirt gesehen. Gründer ohne Plan sind mir hingegen noch nicht begegnet. Im übrigen ist der Gründer ein Lebewesen, das ohne Unterlass redet, am liebsten von sich selbst, und nicht zuhört. Manchmal gibt er auch Ruhe, aber dann läuft er gerade Marathon oder ist zu weit rausgeschwommen.

Der Gründer hat also viel Ähnlichkeit mit dem Journalisten. Deshalb bekommt man in Kalifornien auch so oft Besuch von Kollegen. Sie suchen hier nach der Zukunft des Journalismus. Manchmal fragen sie mich, ob ich Zeit für einen Kaffee habe. Ich sage dann ja, schließlich interessiert mich das Thema auch. In letzter Zeit werden die Treffen immer sonderbarer. So wie neulich im Café “Sightglass”, wo ich gleich um die Ecke wohne.Üblicherweise hängt die Nachbarschaft hier vor ihren Laptops und tauscht sich in Programmierfragen aus.

Mir winkt ein mittelalter Typ zu. Ich bin verwirrt. Ich hatte das Bild des Reporters gegoogelt, da sah er ganz anders aus, in Anzug, Hemd und rasiert. Jetzt, im Silicon Valley, trägt der Mann Drei-Tage-Bart und einen Hoodie.

Viele Journalisten, die in der Zeitung, im Internet oder auf Konferenzen etwas zur Zukunft des Journalismus sagen, haben Sweat-Shirts mit Kapuze an, der Look steht für viele offenbar für die Zukunft.

Es gab Artikel, die komplett daraus bestanden, dass der eine Journalist aus der Redaktion den anderen Journalisten aus der Redaktion über die Redaktion interviewte. Ich frage mich immer, ob das auch Nicht-Journalisten wissen wollen.

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Herr Markus Gördes

09.12.2014, 13:25 Uhr

Die entscheidend Information fehlt: was genau trägt man denn an der Westküste, bei Twitter, Google oder Facebook?

Mal abgesehen davon, dass es im Kalifornien wärmer als in Berlin oder Zürich seien sollte. Freue mich schon auf die nächste Valley Woche. ;-)

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×