Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.11.2011

12:17 Uhr

Verlage

Mischkonzern Lagardere senkt erneut Gewinnziel

Zwischen fünf und zwölf Prozent wird der Jahres-Betriebsgewinn den Kalkulationen nach sinken. Der Umsatz lag im dritten Quartal auf erwartetem Niveau.

Arnaud Lagardere, Erbe des gleichnamigen Medienkonzerns, blickt skeptisch in die Zukunft. Reuters

Arnaud Lagardere, Erbe des gleichnamigen Medienkonzerns, blickt skeptisch in die Zukunft.

ParisDer französische Mischkonzern Lagardere hat angesichts der sich verschärfenden Probleme in der Sportsparte erneut sein Gewinnziel für dieses Jahr nach unten korrigiert. Im Mediengeschäft werde der um Währungseffekte bereinigte Betriebsgewinn voraussichtlich zwischen fünf und zwölf Prozent sinken, teilte der Konkurrent von Bertelsmann und der britischen Pearson -Gruppe am Dienstag mit. Im August war der Herausgeber der Magazine „Elle“ und „Paris Match“ noch von einem Rückgang von maximal sieben Prozent ausgegangen. Der Umsatz erreichte im dritten Quartal 1,98 Milliarden Euro und lag damit im Rahmen der Erwartungen. Die eingetrübten Aussichten ließen die Lagardere-Aktien jedoch um über fünf Prozent einbrechen. Seit Januar haben die Papiere mehr als ein Drittel an Wert eingebüßt.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×