Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.04.2015

02:34 Uhr

Video-Plattform

Youtube plant Abo-Modell

Nicht jeder mag Werbung: Die Online-Plattform Youtube plant, seinen Nutzern die Möglichkeit zu werbefreien Videos anzubieten. Was der Service kosten soll, steht noch nicht fest.

Die Online-Plattform plant einen Service mit werbefreien Videos. dpa

Youtube

Die Online-Plattform plant einen Service mit werbefreien Videos.

Los AngelesYoutube will seinen Nutzern die Möglichkeit geben, gegen die Zahlung einer monatlichen Gebühr werbefrei Videos auf der Online-Plattform schauen zu können. Der Videodienst bat seine bekanntesten Urheber am Mittwoch in einem Schreiben, neuen Vertragsbedingungen zuzustimmen und die Änderungen damit zu erlauben. Es ist noch nicht bekannt, wann die Option angeboten werden könnte und wie teuer sie sein würde.

Eine Youtube-Sprecherin wollte keine Einzelheiten bestätigen, teilte aber in einer Erklärung mit, es sei immer eines der Hauptanliegen des Portals gewesen, „den Fans mehr Auswahlmöglichkeiten zu geben, um den Inhalt zu genießen, den sie lieben, und Urhebern mehr Gelegenheiten zu geben, um Einnahmen zu verdienen“.

10 Jahre Youtube: Das sind die erfolgreichsten Videos aller Zeiten

10 Jahre Youtube

Das sind die erfolgreichsten Videos aller Zeiten

Bei Youtube gibt es zu wirklich jedem Thema ein Video. Aber unter den Top 10 der bekanntesten Clips finden sich erstaunlicherweise nur Musikvideos. Bis auf eine sehr prominente Ausnahme.

Das Videoportal befindet sich im Besitz des Google-Konzerns. Es bot erstmals im Mai 2013 Bezahlkanäle an und startete im November zudem ein kostenpflichtiges Abonnement für einen werbefreien Musikdienst namens Music Key, der 2015 grundsätzlich zugänglich gemacht werden soll. All diese Schritte sind Teile einer Strategie, die Erlöse breiter zu fächern. Nach wie vor bleibt Werbung jedoch die Haupteinnahmequelle von Youtube.

Von

ap

Kommentare (2)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Herr Rene Benedikt

09.04.2015, 08:28 Uhr

Die sollten erstmal ihr Gema Problem lösen... sowas nervt wenn ich als in Deutschland Lebender nicht genau das sehen kann was der Rest der Welt sehen kann.

Herr Hans Schwartau

09.04.2015, 09:18 Uhr

Werbefreie youtube Videos sind für Nutzer schon derzeit möglich und das sogar kostenlos. Die Lösung heißt Adblock Plus.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×